Fabrice d' Almeida

Fabrice d'Almeida (Jahrgang 1963) ist Historiker. Nach dem Doktorat und der Habilitation im Fach Zeitgeschichte an der Universität Paris X-Nanterre übte er wichtige Lehr- imd Forschungstätigkeiten in Frankreich, Deutschland und Italien aus, so am Centre Marc Bloch in Berlin und als Direktor des Institut d'histoire du temps present am Centre National de la Recherche Scientifique in Paris. Seit 2007 ist Fabrice d'Almeida Professor der Universität Paris II-Pantheon-Assas und hat dort den Lehrstuhl für Mediengeschichte am Institut français de presse inne. Zu den Schwerpunkten seiner wissenschaftlichen Arbeit, in der er bevorzugt einem komparativen Ansatz folgt, gehören die Erforschung der Propaganda, historischer Mythen und der Rolle von sozialen Eliten.

Fabrice d' Almeida: Hakenkreuz und Kaviar. Das mondäne Leben im Nationalsozialismus

Cover: Fabrice d' Almeida. Hakenkreuz und Kaviar - Das mondäne Leben im Nationalsozialismus. Patmos Verlag, Ostfildern, 2007.
Patmos Verlag, Düsseldorf 2007
Aus dem Französischen von Harald Ehrhardt. Entlarvung des Nazi-Glamours. Die scheinbar glanzvolle Fassade der Nazidiktatur - ein Blick in den Abgrund. Almeidas Buch ist die erste umfassende Darstellung…