Buchautor

Christoph Ransmayr

Stichwort: Ransmayr, Christoph
Christoph Ransmayr wurde 1954 in Wels/Oberösterreich geboren und wuchs in dem Voralpendorf Roitham bei Gmunden am Traunsee auf. Er studierte von 1972 bis 1978 Philosophie an der Universität Wien und lebt nach Jahren in Irland und auf Reisen wieder in Wien.. Seine literarische Arbeit begann er 1979 als Kulturredakteur der Wiener Monatszeitschrift Extrablatt und als Verfasser von Reportagen und Essays für bundesdeutsche Zeitschriften wie das legendäre TransAtlantik, für Merian und Geo. Er hat mehrere Romane veröffentlicht. Für seinen Roman "Morbus Kitahara" hat er 1996 gemeinsam mit Salman Rushdie den Aristeion-Literaturpreis der Europäischen Union erhalten. Neben seinen Romanen "Die Schrecken des Eises und der Finsternis", "Die letzte Welt", "Morbus Kitahara", "Der fliegende Berg" und dem "Atlas eines ängstlichen Mannes" erschienen bisher zehn Spielformen des Erzählens, darunter "Damen & Herren unter Wasser", "Geständnisse eines Touristen", "Der Wolfsjäger" und "Gerede". Christoph Ransmayer erhielt zahlreiche literarische Auszeichnungen, unter anderem die nach Friedrich Hölderlin, Franz Kafka und Bert Brecht benannten Literaturpreise, den Kleist-Preis, den Premio Mondello und, gemeinsam mit Salman Rushdie, den Prix Aristeion der Europäischen Union, den Prix du meilleur livre étranger und den Prix Jean Monnet de Littérature Européenne.
Bücher auf
Stichwort: Ransmayr, Christoph - 7 Bücher

Christoph Ransmayr: Atlas eines ängstlichen Mannes

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2012
ISBN 9783100629517, Gebunden, 455 Seiten, 24.99 EUR
Ein großer erzählter Weltatlas. Der Atlas eines ängstlichen Mannes ist eine einzigartige, in siebzig Episoden durch Kontinente, Zeiten und Seelenlandschaften führende Erzählung. "Ich sah", so beginnt…
🗊 3 Notizen

Martin Pollack / Christoph Ransmayr: Der Wolfsjäger. Drei polnische Duette

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2011
ISBN 9783100629500, Gebunden, 80 Seiten, 14.00 EUR
Zwei Schriftsteller, eine Erzählung: Christoph Ransmayr und Martin Pollack führen an drei Geschichten aus Polen eine besondere Spielart des Erzählens vor: das Duett. Ein Jäger, der seinem Gott vorwirft,…

Christoph Ransmayr: Damen und Herren unter Wasser. Eine Bildergeschichte

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2007
ISBN 9783100629371, Gebunden, 88 Seiten, 16.00 EUR
In der neuesten seiner Spielformen des Erzählens stellt Christoph Ransmayr die Bildergeschichte in eine Reihe, in der er bereits Festrede, Tirade oder Verhör als Varianten einer ebenso vergnüglichen wie…

Christoph Ransmayr: Der fliegende Berg. Roman

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2006
ISBN 9783100629364, Gebunden, 340 Seiten, 19.90 EUR
Der fliegende Berg ist die Geschichte zweier Brüder, die von der Südwestküste Irlands in den Transhimalaya, nach dem Land Kham und in die Gebirge Osttibets aufbrechen, um dort, wider besseres (durch…
🗊 6 Notizen

Christoph Ransmayr: Geständnisse eines Touristen. Ein Verhör

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2004
ISBN 9783100629272, Gebunden, 137 Seiten, 12.00 EUR
Interviews werfen oft Fragen auf, die sich der Befragte nie oder ganz anders stellen würde. Dann wird eine Spielform des Erzählens zum Verhör. In den "Geständnissen eines Touristen" hat Christoph Ransmayr…
🗊 3 Notizen

Christoph Ransmayr: Die Schrecken des Eises und der Finsternis. 6 CDs, gelesen vom Autor

Cover
Deutsche Grammophon, Hamburg 2004
ISBN 9783829113892, CD, 36.00 EUR
6 CDS. 410 Minuten Laufzeit. Im Zentrum dieses Abenteuerromans steht der authentische Bericht über das Schicksal einer österreichisch-ungarischen Nordpolexpedition im Jahre 1873. Dieser ist kunstvoll…
🗊 3 Notizen

Christoph Ransmayr: Strahlender Untergang. Ein Entwässerungsprojekt oder Die Entdeckung des Wesentlichen

Cover
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2000
ISBN 9783100629234, Gebunden, 64 Seiten, 10.23 EUR
Christoph Ransmayrs erste poetische Arbeit, 1982 in rhythmischer Prosa geschrieben, erzählt mit grimmiger Ironie vom Verschwinden des Herrn der Welt, des Menschen. Als Proband - Held oder Opfer? - einer…
🗊 3 Notizen