Boris Groys

Boris Groys, geboren 1947 in Berlin, lehrt Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe.

Boris Groys: Einführung in die Anti-Philosophie.

Cover: Boris Groys. Einführung in die Anti-Philosophie. Carl Hanser Verlag, München, 2009.
Carl Hanser Verlag, München 2009
Die Philosophie sucht nach der Wahrheit - und hat bis heute nur eine Menge konkurrierender Wahrheiten gefunden. Im 19. Jahrhundert riskierten Denker wie Marx, Nietzsche und Kierkegaard einen radikalen…

Boris Groys/Michael Hagemeister: Die Neue Menschheit. Biopolitische Utopien in Russland zu Beginn des 20. Jahrhunderts

Cover: Boris Groys (Hg.) / Michael Hagemeister. Die Neue Menschheit - Biopolitische Utopien in Russland zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2005.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2005
Um 1900 entwarfen russische Autoren radikale Projekte einer totalen Umgestaltung des Lebens, vor deren Hintergrund heutige Biopolitikdebatten geradezu bescheiden wirken. So ersann Fedorow das "Projekt…

Boris Groys/Aage Hansen-Löve: Am Nullpunkt. Positionen der russischen Avantgarde

Cover: Boris Groys (Hg.) / Aage Hansen-Löve (Hg.). Am Nullpunkt - Positionen der russischen Avantgarde. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2005.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2005
Aus dem Russischen von Gabriele Leupold, Annelore Nitschke und Olga Radetzkaja. Die Vorstellung des Anfangs bei Null in bezug sowohl auf die gesellschaftliche Existenz als auch auf das künstlerische…

Boris Groys: Im Namen des Mediums. 1 CD

Cover: Boris Groys. Im Namen des Mediums - 1 CD. Suppose Verlag, Berlin, 2004.
Suppose Verlag, Köln 2004
1 CD mit 61 Minuten laufzeit. Wer spricht und in welchem Namen? - Am Anfang des Begriffs "Medium", als die Frage nach dem Medialen in der Geschichte laut wird, steht der Mensch. Das Medium ist der Mensch,…

Boris Groys: Topologie der Kunst.

Cover: Boris Groys. Topologie der Kunst. Carl Hanser Verlag, München, 2003.
Carl Hanser Verlag, München 2003
Digitale Prints und Videos, DVDs und Websites: Wer heute ein Museum für zeitgenössische Kunst besucht, findet sich umgeben von kopierten Bildern. Die technische Reproduzierbarkeit hat eine Verfügbarkeit…

Boris Groys: Politik der Unsterblichkeit. Vier Gespräche mit Thomas Knoefel

Cover: Boris Groys. Politik der Unsterblichkeit - Vier Gespräche mit Thomas Knoefel. Carl Hanser Verlag, München, 2002.
Carl Hanser Verlag, München 2002
Spätestens seit seinem Erfolg Über das Neue zählt Boris Groys zu den meistdiskutierten Autoren der zeitgenössischen Kunst und Philosophie. Seine Bücher handeln von Fragen der Medientheorie genauso wie…

Boris Groys: Unter Verdacht. Eine Phänomenologie der Medien

Cover: Boris Groys. Unter Verdacht - Eine Phänomenologie der Medien. Carl Hanser Verlag, München, 2000.
Carl Hanser Verlag, München 2000
Die Kunst unserer Gegenwart lebt vom Prinzip des Verdachts: Objekte des Alltags oder monochrome Bilder interessieren uns als Kunstwerke nur, weil wir hinter ihrer scheinbar belanglosen Oberfläche ein…