Übersicht

Stichwort "Gotthold Ephraim Lessing"


1 Buch Autor

Gotthold Ephraim Lessing

Gotthold Ephraim Lessing wurde 1729 in Kamenz/Oberlausitz geboren. Sein Vater war Pastor. Der junge Lessing besuchte zuerst die Stadtschule in Kamenz, von 1741-1746 die Fürstenschule in Meißen. Er studierte danach Medizin (1746-1748) und Theologie in Leipzig. Danach lebte er als freier Schriftsteller in Berlin, wo er für mehrere Zeitungen schrieb, u.a. für die spätere Vossische Zeitung. Er hatte Verbindung zu verschiedenen Theatergruppen und schrieb für diese seine ersten Stücke. Dauernd in Geldnot nahm er in Breslau eine Stelle als Sekretär beim General Tauentzien an (1760-1765). 1767 erhielt er eine Anstellung als Dramaturg und Kritiker am Deutschen Nationaltheater in Hamburg, 1770 eine Stelle als Bibliothekar in Wolfenbüttel. Lessing starb 1781 in Braunschweig.Lessing gilt als herausragender Vertreter der Ideale und Aktivitäten der Aufklärung und wird als literarischer Wegbereiter der Emanzipation eines sich konstituierenden Bürgertums verstanden. Seine Wirkung als Kritiker und Kunsttheoretiker war groß. Das Kunstwerk schien ihm nicht an die Erfüllung der verstandesmäßigen Formvorschriften der Franzosen gebunden. So befreite er die deutsche Dichtung aus ihrer Abhängigkeit von französischen Mustern, rechtfertigte Shakespeares kühn, bis dahin weitgehend unverstandene Werke vor dem künstlerischen Gewissen der Zeit und wurde damit zum Wegbereiter der Klassik wie einer deutschen Nationalliteratur überhaupt. (Brockhaus)Zu seinen berühmtesten Werken gehören Miß Sara Sampson (bürgerliches Trauerspiel, 1755), Minna von Barnhelm (Lustspiel, 1763), Emilia Galotti (bürgerliches Trauerspiel, 1772) und Nathan der Weise (Drama, 1779).


3 Bücher von insgesamt 21

Navid Kermani: Zwischen Koran und Kafka. West-östliche Erkundungen

Cover: Navid Kermani. Zwischen Koran und Kafka - West-östliche Erkundungen. C. H. Beck Verlag, München, 2014.
C. H. Beck Verlag, München 2014
ISBN 9783406666629, Gebunden, 365 Seiten, 24,95 EUR
"Wer sich selbst und andere kennt, Wird auch hier erkennen: Orient und Okzident, Sind nicht mehr zu trennen." Navid Kermani nimmt Goethes berühmten Vers beim Wort. Er liest den Koran als poetischen Text,…

Dieter Hildebrandt: Die Kunst, Küsse zu schreiben. Eine Geschichte des Liebesbriefs

Cover: Dieter Hildebrandt. Die Kunst, Küsse zu schreiben - Eine Geschichte des Liebesbriefs. Carl Hanser Verlag, München, 2014.
Carl Hanser Verlag, München 2014
ISBN 9783446244962, Gebunden, 416 Seiten, 19,90 EUR
Im 19. Jahrhundert stand die Kunst des Liebesbriefs in voller Blüte. Die Briefe sollten jene innigen Gefühle heraufbeschwören, nach denen sich das schicksalhaft getrennte Paar sehnte. Sie beflügelten…

Stephan Günzel: Texte zur Theorie des Raums.

Cover: Stephan Günzel (Hg.). Texte zur Theorie des Raums. Philipp Reclam jun. Verlag, Ditzingen, 2013.
Philipp Reclam jun. Verlag, Stuttgart 2013
ISBN 9783150189535, Taschenbuch, 442 Seiten, 14,80 EUR
Der Raum spielt in den letzten Jahren in den Kulturwissenschaften eine immer bedeutendere Rolle. Stephan Günzel, Professor für Medientheorie an der Berliner Technischen Kunsthochschule, hat in diesem…