Bernd Stiegler

Bernd Stiegler, geboren 1964, studierte Literaturwissenschaft und Philosophie in Tübingen, München, Paris, Berlin, Freiburg und Mannheim. Von 1999 bis 2007 arbeitete er als Programmleiter Wissenschaft im Suhrkamp Verlag. Seit Herbst 2007 ist er Professor für Neuere deutsche Literatur mit Schwerpunkt 20. Jahrhundert im medialen Kontext an der Universität Konstanz.

Bernd Stiegler: Spuren, Elfen und andere Erscheinungen. Conan Doyle und die Fotografie

Cover: Bernd Stiegler (Hg.). Spuren, Elfen und andere Erscheinungen - Conan Doyle und die Fotografie. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2014.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2014
Mit Abbildungen. Was haben Sherlock Holmes und Spiritismus gemeinsam? Arthur Conan Doyle kennt man vor allem als Autor der Sherlock Holmes-Geschichten. Sein Werk ist allerdings weitaus umfangreicher und…

Bernd Stiegler: Belichtete Augen. Optogramme oder das Versprechen der Retina

Cover: Bernd Stiegler. Belichtete Augen - Optogramme oder das Versprechen der Retina. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2011.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2011
Optogramme sind Bilder, bei denen es nichts zu sehen gibt und die doch viel zu sehen geben. Sie sind Bilder, glaubte man lange, die sich auf der Retina eines Verstorbenen im Moment seines Todes abzeichnen:…

Bernd Stiegler: Reisender Stillstand. Eine kleine Geschichte der Reisen im und um das Zimmer herum

Cover: Bernd Stiegler. Reisender Stillstand - Eine kleine Geschichte der Reisen im und um das Zimmer herum. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2010.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2010
Dies ist kein Buch für Stubenhocker, Agoraphobe oder Reisemuffel. Und dennoch geht es um eine besondere Art von Stubenhockern: um Zimmerreisende. Das sind Menschen, die einen oder mehrere Tage lang ihr…

Bernd Stiegler: Theoriegeschichte der Fotografie.

Cover: Bernd Stiegler. Theoriegeschichte der Fotografie. Wilhelm Fink Verlag, Paderborn, 2006.
Wilhelm Fink Verlag, München 2006
Dieses Buch rekonstruiert zum ersten Mal die Geschichte der Fotografie, von der Erfindung der Daguerreotypie um 1840 und den Reaktionen, die sie hervorgerufen hat, bis hin zur digitalen Fotografie Ende…

Bernd Stiegler: Bilder der Fotografie. Ein Album fotografischer Metaphern

Cover: Bernd Stiegler. Bilder der Fotografie - Ein Album fotografischer Metaphern. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2006.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2006
Weit über ein Jahrhundert hat die Fotografie unser Verständnis von Bildern und der Wahrnehmung unser Bild der Wirklichkeit und ihrer medialen Vermittlung bestimmt. Zugleich ist sie aber auch dasjenige…

Alexander Roesler/Bernd Stiegler: Microsoft. Medien - Macht - Monopol

Cover: Alexander Roesler (Hg.) / Bernd Stiegler (Hg.). Microsoft - Medien - Macht - Monopol. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2002.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2002
In dem Sammelband wird das Phänomen Microsoft von unterschiedlichen Seiten beleuchtet. Neben einem Psychogramm von Bill Gates wird u. a. die Marketingstrategie untersucht, die technischen Stärken und…

Bernd Stiegler: Philologie des Auges. Die fotografische Entdeckung der Welt im 19. Jahrhundert

Cover: Bernd Stiegler. Philologie des Auges - Die fotografische Entdeckung der Welt im 19. Jahrhundert. Wilhelm Fink Verlag, Paderborn, 2001.
Wilhelm Fink Verlag, München 2001
Textbeispiele in englischer und französischer Sprache. Mit 95 Abbildungen und ausführlicher Bibliografie. Die Beziehungen zwischen Medien- und Literaturgeschichte sind in den letzten Jahren zu einem zentralen…