Stichwort-Übersicht

Sterben

Insgesamt 111 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 93

Jörg Magenau: Die kanadische Nacht. Roman

Cover
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2021
ISBN 9783608984033, Gebunden, 200 Seiten, 20.00 EUR
[…] In seinem ersten Roman blickt Jörg Magenau auf das Leben eines Mannes, der erzählend zu sich selbst reist. Aus einer inneren Enge in ein weites, wildes Land. In Kanada liegt der Vater…

Thea Dorn: Trost. Briefe an Max

Cover
Penguin Verlag, München 2021
ISBN 9783328601739, Gebunden, 176 Seiten, 16.00 EUR
[…] philosophischen Lehrer, eine Postkarte mit dieser scheinbar harmlosen Frage erhält, bricht es aus ihr hervor: die Trauer über den Tod ihrer Mutter, die Wut, dass man ihr im Krankenhaus…

Heiko Michael Hartmann / Sibylle Lewitscharoff: Warten auf. Gericht und Erlösung: Poetischer Streit im Jenseits

Cover
Herder Verlag, Freiburg im Breisgau 2020
ISBN 9783451392122, Gebunden, 208 Seiten, 20.00 EUR
[…] Seelen im Jenseits auf einer Wartebank sitzen, die sich nur flüchtig kennen. Sie beginnen ein Gespräch, vorsichtig erst, dann immer eindringlicher: über das Verhältnis von Leib und…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 5

Efeu 30.01.2021 […] gleich, einige sparsame und dezente Spuren der Suggestion setzt." Als der Künstler Gregor Schneider 2008 über einen "Sterberaum" nachdachte - ein Raum in einem Theater, in dem eine Person öffentlich sterben werde, erhielt er sogar Morddrohungen, erinnert Birgit Rieger im Tagesspiegel. Nun ist das Thema aus traurigem Anlass brisanter denn je und seit Donnerstag zeigt der "Sterberaum" im Livestream im Theater […] entfernt, vorne auf der Bühne, gibt ein Fenster den Blick auf einen kargen Raum ohne Möbel frei. 'Der Tod bleibt für uns eine unverfügbare Erfahrung', sagt Gregor Schneider. 'Und doch zeigt uns das Sterben, was es heißt, ein Mensch zu sein. Denn dieses Schicksal teilen wir mit allen Menschen.' Schneiders 'Sterberaum' ist ein Nachbau des am Neuen Bauen orientierten Haus Lange/Haus Esters von Mies van […]
9punkt 30.11.2020 […] ist für uns eine derartige Zumutung, dass wir heute um jeden Preis verhindern wollen, dass auch nur irgendjemand an Corona stirbt, wenn wir schon das Sterben an sich nicht verhindern können. Das restliche, das fortwährende, das unausweichliche Sterben bleibt, wie Norbert Elias es formuliert hat, hinter den Kulissen des gesellschaftlichen Lebens verborgen." Jan Grossarth gehen die Angstpolitik der […] ich eine bemerkenswerte Antwort. Man hätte 12.500 Akten in 1037 Kartons, die noch nicht verzeichnet wären. Ich könne im Jahr 2025 noch einmal anfragen." Alle haben Angst, dass die Alten an Corona sterben, aber wie unwürdig sie oft in Pflegeheimen behandelt werden, interessiert niemanden, glaubt Susanne Gaschke (NZZ), die das als große Heuchelei empfindet: "Wenn es also nicht beim dröhnenden Corona-Pathos […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel von insgesamt 13

Liebe Lektoren, bitte lesen Sie

Vom Nachttisch geräumt 14.05.2019 […] ne, weil es ihm so schwer fiel, seine letzten Gedichte über das Sterben zu schreiben. Er war so weit aufzugeben. Dann fand er doch noch die Kraft, sie zu beenden. Die Fotografin Annie Leibovitz war die Lebensgefährtin von Susan Sontag. Sie fotografierte ihre Freundin beim Sterben und im Tod. Maurice Sendak zeichnete seine sterbenden Freunde. Nicht jeder Mensch hat seinen eigenen Tod. Katie Roiphe […] hat eine Reihe Bücher veröffentlicht und ist die Chefin des "Cultural Reporting and Criticism" Programms an der New York University. Das Buch, das Sie auf Deutsch herausbringen sollen, handelt vom Sterben und vom Tod. Roiphe erzählt von den letzten Tagen und Stunden von Susan Sontag, Sigmund Freud, John Updike, Dylan Thomas, Maurice Sendak und von den Gesprächen, die sie darüber mit James Salter hatte […] darum unter einem Moskitonetz. Er nahm keine Schmerzmittel. Er wollte wissen, was sein Körper tat. Katie Roiphe ist nicht nur eine Reporterin, die zusammenträgt, was sie über die letzten Stunden der Sterbenden in Erfahrung bringen konnte. Sie ist auch eine Literaturkritikerin, die sehr genau kennt, was ihre "Patienten" geschrieben haben. Ihr Buch ist auch ein sehr intimer Blick auf das Schreiben. Vor allem […] Von Arno Widmann

Wie filmt man Hässlichkeit? Arabische Filme von Avo Kaprealian und Tamer El Said (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2016 […] zurückkann, wenn er in Deutschland nicht seinen Status als anerkannter Asylbewerber verlieren will. Anschließend ziehen sie zu viert durch die Nacht, reden über die Hure Beirut, die Poesie Bagdads, das Sterben in Berlin. Und fragen: Wie filmt man Hässlichkeit? Für Khaled sind es nicht die Monate des Aufbruchs, der Revolte gegen das Alte und Korrupte. Für ihn sind es Monate, in denen sein Leben verloren […] Von Thekla Dannenberg

Metapher für Europa: Lampedusa in Gianfranco Rosis 'Fuocoammare' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2016 […] Seeleute. Der Arzt Pietro Bartolo berichtet von unvorstellbarem Leid. Von Männer mit verätzten Leibern, von schwangeren Frauen, die während des Schiffbruchs vor Schock und Angst niederkommen, dabei sterben und mit dem nicht abgenabelten Säugling tot im Meer treiben. Ein großer Teil der stehenden Ovationen bei der anschließenden Presskonferenz galt diesem wackeren Mann, der seit 1991 auf Lampedusa arbeitet […] Von Thekla Dannenberg
mehr Artikel