Stichwort-Übersicht

Sklaverei

Insgesamt 367 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 76

James Walvin: Zucker. Eine Geschichte über Macht und Versuchung

Cover
oekom Verlag, München 2020
ISBN 9783962381790, Gebunden, 336 Seiten, 29.00 EUR
[…] noch wegzudenken. Um zu verstehen, wie der Stoff unseren Alltag so vollkommen erobern konnte, blickt James Walvin in die Vergangenheit - und präsentiert eine Geschichte von Macht und…

Toni Morrison: Selbstachtung. Ausgewählte Essays, Reden und Betrachtungen

Cover
Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2020
ISBN 9783498001438, Gebunden, 544 Seiten, 24.00 EUR
[…] Aus dem Englischen von Thomas Piltz, Nikolaus Stingl, Christiane Buchner, Dirk van Gunsteren und Christine Richter-Nilsson. Das Vermächtnis von Toni Morrison: Dieser Band versammelt…

Alexandre Dumas: Georges. Roman

Cover
Comino Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783945831281, Taschenbuch, 224 Seiten, 9.90 EUR
[…] Musketiere" und "Der Graf von Monte Christo" weit über Frankreich hinaus berühmt wurde, hatte er 1843 "Georges" geschrieben, einen Roman, in dem er im Stil seiner Abenteuerromane von…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 283

Magazinrundschau 20.08.2020 […] Afrikaner grausamer und tödlicher ausgebeutet als auf den englischen Zuckerplantagen der Karibik. Fara Dabhoiwala zeigt, wie die englische oder schottische Aufklärung mit der Rechtfertigung der Sklaverei vor sich selbst einknickte: "Wichtiger noch als die Frage der Sprachmacht war im 18. Jahrhundert die Definition des Menschseins. Die Abolitionisten erklärten, dass die Eloquenz von Sklaven und Afrikanern […] t worden war, ein des Lateinischen mächtiger Poet und Mathematiker, der seinerseits Sklaven besaß. Da die Weißen auf den westindischen Inseln so erpicht darauf waren, die Unterscheidung zwischen Sklaverei und Freiheit synonym zu machen zu der zwischen Schwarz und Weiß, war es für sie äußert ärgerlich, wie einer führender Sklavenbesitzer beklagte, dass Williams nicht den Anstand besaß zu schweigen, […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel von insgesamt 8

Fehlt der Biss: "Todos os mortos - All the Dead Ones" von Caetano Gotardo und Marco Dutra (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 24.02.2020 […] deckt den Tisch im Esszimmer. Sie selbst trinkt ihren Kaffee in der Küche. Es regnet und sie singt ein Lied von den guten Göttern des Regens. Wenig später ist sie tot, Brasilien unabhängig und die Sklaverei abgeschafft. Die Familie muss ihren Kaffee jetzt selbst kochen. Die Familie, das sind die Soares': Isabel und ihre Töchter Ana und Maria. Letztere ist eine Nonne. Sie macht sich Sorgen, denn ihre […] Von Anja Seeliger

Ausnahmslos Differenz

Redaktionsblog - Im Ententeich 13.01.2016 […] gerade in seiner neumodischen postkolonialen und Gender-Ausprägung, kaum um seine Widersprüche. Was er nicht denken kann, ist Interaktion, Mischung, gegenseitige Beeinflussung. Eine Geschichte der Sklaverei, in der die Sklaven der islamischen Länder oder der innerafrikanische Sklavenhandel zur Sprache käme, ist für diese Schule nicht zu imaginieren. Auch dass sie viele Muslime und Homosexuelle kaum in […] Von Thierry Chervel

Die Grenzen enger ziehen

Redaktionsblog - Im Ententeich 28.01.2015 […] diese Zeichnungen wirklich hätte zumuten sollen. Auch sollen die Muslime nicht gezwungen werden, sich zu der Sache zu verhalten. Die Deutschen sollen ihre Nazizeit aufarbeiten, die Amerikaner die Sklaverei, die Franzosen ihre Kolonialvergangenheit. Aber den Islam zur Selbstreflexion aufzufordern – das wäre Islamophobie. Andreas Zielcke hat in der SZ am Freitag geschrieben, was man einen "klugen Text" […] Von Thierry Chervel
mehr Artikel