Stichwort-Übersicht

Sklaverei

Insgesamt 423 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 82

Anton de Kom: Wir Sklaven von Suriname

Cover
Transit Buchverlag, Berlin 2021
ISBN 9783887473839, Gebunden, 220 Seiten, 20.00 EUR
[…] Aus dem Niederländischen von Birgit Erdmann. Mit Beiträgen von Tessa Leuwsha, Mitchell Esajas und Duco van Oostrum. Anton de Koms Buch wurde 1934 zum ersten Mal in Amsterdam veröffentlicht,…

Fleur Daugey: Freiheit!. Harriet Tubman, eine amerikanische Heldin (Ab 10 Jahre)

Cover
Jacoby und Stuart Verlag, Berlin 2021
ISBN 9783964280848, Gebunden, 48 Seiten, 16.00 EUR
[…] Aus dem Französischen von Edmund Jacoby. Mit Illustrationen von Olivier Charpentier. Dieses Buch zeichnet die Geschichte der Sklaverei in den USA nach, vom Sklavenhandel über…

Michael Sommer: Schwarze Tage. Roms Kriege gegen Karthago

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2021
ISBN 9783406767203, Gebunden, 368 Seiten, 26.95 EUR
[…] geprägt hatte, in Schutt und Asche zu legen. Siebzehn Tage soll Karthago gebrannt haben. Die Stadt wurde damals vollständig zerstört, ihre Stätte verflucht; die überlebenden Bewohner…
mehr Bücher


3 Artikel von insgesamt 7

Fehlt der Biss: "Todos os mortos - All the Dead Ones" von Caetano Gotardo und Marco Dutra (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 24.02.2020 […] deckt den Tisch im Esszimmer. Sie selbst trinkt ihren Kaffee in der Küche. Es regnet und sie singt ein Lied von den guten Göttern des Regens. Wenig später ist sie tot, Brasilien unabhängig und die Sklaverei abgeschafft. Die Familie muss ihren Kaffee jetzt selbst kochen. Die Familie, das sind die Soares': Isabel und ihre Töchter Ana und Maria. Letztere ist eine Nonne. Sie macht sich Sorgen, denn ihre […] Von Anja Seeliger

Ausnahmslos Differenz

Redaktionsblog - Im Ententeich 13.01.2016 […] gerade in seiner neumodischen postkolonialen und Gender-Ausprägung, kaum um seine Widersprüche. Was er nicht denken kann, ist Interaktion, Mischung, gegenseitige Beeinflussung. Eine Geschichte der Sklaverei, in der die Sklaven der islamischen Länder oder der innerafrikanische Sklavenhandel zur Sprache käme, ist für diese Schule nicht zu imaginieren. Auch dass sie viele Muslime und Homosexuelle kaum in […] Von Thierry Chervel

Die Grenzen enger ziehen

Redaktionsblog - Im Ententeich 28.01.2015 […] diese Zeichnungen wirklich hätte zumuten sollen. Auch sollen die Muslime nicht gezwungen werden, sich zu der Sache zu verhalten. Die Deutschen sollen ihre Nazizeit aufarbeiten, die Amerikaner die Sklaverei, die Franzosen ihre Kolonialvergangenheit. Aber den Islam zur Selbstreflexion aufzufordern – das wäre Islamophobie. Andreas Zielcke hat in der SZ am Freitag geschrieben, was man einen "klugen Text" […] Von Thierry Chervel
mehr Artikel