Stichwort-Übersicht

Sachsen


3 Bücher von insgesamt 38

Heike Kleffner (Hg.) / Matthias Meisner (Hg.): Unter Sachsen. Zwischen Wut und Willkommen

Cover
Ch. Links Verlag, Berlin 2017
ISBN 9783861539377, Kartoniert, 312 Seiten, 18.00 EUR
[…] Vorbote künftiger politischer Veränderungen in ganz Deutschland verstanden werden? Die Frage "Warum Sachsen?" wird von vielen gestellt. In diesem Buch begeben sich über 40…

Christoph Scheuring: Zeichen der Zeit. Roman

Cover
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016
ISBN 9783455504071, Gebunden, 392 Seiten, 22.00 EUR
[…] Sachsen um das Jahr 1830: In den Städten rauchen bereits die Schlote der ersten Fabriken, das Bürgertum ist die treibende Kraft des Fortschritts, überall blühen Kunst und Literatur,…

Guntram Vesper: Frohburg. Roman

Cover
Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main 2016
ISBN 9783895616334, Gebunden, 1008 Seiten, 34.00 EUR
[…] "Frohburg" ist das opus magnum von Guntram Vesper, zugleich für den Autor der Ausgangspunkt von allem: Der Ort seiner Geburt 1941, Jugend, Aufwachsen und Erwachen, die Flucht der Familie…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 212

9punkt 26.09.2017 […] Wie konnte die AfD in Sachsen stärkste Partei werden, fragen sich Lilith Volkert und Baran Datli auf sueddeutsche.de. Immerhin ist Sachsen das Land mit dem größten Wachstum neben Berlin, der geringsten […] ." Vielleicht hat der Wahlsieg der AfD in Sachsen aber auch was Gutes, versucht der in Leipzig geborene Politologe Michael Lühmann auf Zeit online die Sache positiv zu sehen. Die CDU kann jetzt nicht […] inigung lief für viele Menschen in der DDR zu schnell ab, glaubt Grit Hanneforth vom Kulturbüro Sachsen. ... Insbesondere die sächsische CDU, die das Land seit der Wende regiert, habe einen 'Wir-kümme […]

9punkt 11.08.2016 […] sich in Sachsen auch deshalb so festsetzten, sagt ihm Filous, "weil der vormalige Ministerpräsident Kurt Biedenkopf jede Debatte über rechtsradikale Strukturen abwürgte und feststellte, Sachsen seien immun […] immun gegen Rassismus. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich rief im vergangenen Jahr: 'Der Islam gehört nicht zu Sachsen.' So, meint Filous, sei es ein paar tausend Montagsmarschierern, unter ihnen […] , kapitalistischen Gesellschaft betrachtet." Lennart Laberenz erkundet für die NZZ die Lage in Sachsen, wo die rechte Hate-Speech gedeiht, und unterhält sich dabei auch mit den Studenten Johannes Filous […]
mehr Presseschau-Absätze