Stichwort-Übersicht

Nato

Insgesamt 227 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 47

Lennart Taschenbrecker: Die völkerrechtliche Bewertung der NATO-Einsätze seit dem Ende der Sowjetunion aus dem Blickwinkel des NATO-Vertrages.

Cover
Duncker und Humblot Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783428158607, Kartoniert, 495 Seiten, 109.90 EUR
[…] onen des Nordatlantikbündnisses, die für eine Entwicklung der Nato vom Verteidigungsbündnis hin zur transatlantischen Interventionsstreitmacht stehen. Gleichermaßen markieren…

Chrisoph Nübel: Dokumente zur deutschen Militärgeschichte 1945-1990. Bundesrepublik und DDR im Ost-West-Konflikt

Cover
Ch. Links Verlag, Berlin 2019
ISBN 9783962890704, Gebunden, 1000 Seiten, 80.00 EUR
[…] Dieser Band versammelt zahlreiche bislang unveröffentlichte Dokumente zur Militärgeschichte der Bundesrepublik Deutschland und der DDR. Sie stammen aus den Verteidigungsministerien,…

Horst Teltschik: Russisches Roulette. Vom Kalten Krieg zum Kalten Frieden

Cover
C.H. Beck Verlag, München 2019
ISBN 9783406732294, Gebunden, 234 Seiten, 16.95 EUR
[…] erklärt, warum nichts daraus wurde. Dabei zeigt sich, dass die NATO mehr Grund zur Selbstkritik hätte, und die russischen Handlungen nicht nur, aber auch Reaktionen auf das…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 149

Magazinrundschau 22.12.2016 […] gegründet, mit dem ich seit dreißig Jahren zusammen lebe!" Robert Cottrell liest neue Bücher zu Russland und der Nato, und auch wenn ihm einige etwas alarmistisch vorkommen, muss er doch feststellen, dass Donald Trump quasi per Federstrich erledigt hat, was von der Abschreckungskraft der Nato noch übrig war: "Donald Trumps Forderung während des Wahlkampfs, dass Amerikas wohlhabendere Alliierte angemessen […] angemessen für ihren Schutz bezahlen sollten, war im Prinzip nicht ganz verkehrt, doch sie war fatal als öffentliche Äußerung. Sie machte klar, dass Amerikas Engagement für die Nato unter einem Präsidenten Trump nicht bedingungslos sein würde; und wenn Amerikas Engagement nicht bedingungslos ist, dann schließt es bestimmt keinen Atomkrieg mit ein. Die Katze ist aus dem Sack. Von Moskau aus betrachtet, war […] war der Westen seit der Suez-Krise nicht in so einladender Unordnung. Was immer Putin jetzt in seinen eroberischen Instinkten zügelt, es muss innenpolitischer Natur sein. Die Nato ist es nicht." […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel von insgesamt 31

Hilfe, ich bin ein Europäer

Literarischer Rettungsschirm für Europa 27.09.2012 […] genau genommen, genug Gemeinsamkeiten? Und wie groß soll das neue Europa werden? Noch größer als die jetzigen 27 (und in zwei Jahren 28) Staaten? Gehört die Türkei dazu? Für den Europarat und für die NATO ist das Pufferland offenbar gut genug, aber gehört sie auch zum aufgeklärten Westen? Komplexe Fragen. Je größer, desto stärker, scheint mir. Mein Europa ist eine Föderation eigenwilliger Länder, in […] Von Adriaan van Dis

Träumend an Europas Tür

Literarischer Rettungsschirm für Europa 19.09.2012 […] kurzer Zeit, dass Portugal bisher noch keine Zeit fand, zu begreifen, was es bedeutet, in "Europa" zu sein. Oder besser, dass es sich mit falscher Leichtigkeit in "Europa" integrierte: Seit Gründung der NATO war es bereits im "Atlantik" und musste "Afrika" daher auch nur abstoßen (dieses ewige Laster imaginärer Geografien, vielleicht ein imperialer Reflex, alles ist generisch, nichts ist konkret und nur […] Von Pedro Rosa Mendes
mehr Artikel