Stichwort

Nato

31 Artikel - Seite 1 von 3

Hilfe, ich bin ein Europäer

Literarischer Rettungsschirm für Europa 27.09.2012 […] genau genommen, genug Gemeinsamkeiten? Und wie groß soll das neue Europa werden? Noch größer als die jetzigen 27 (und in zwei Jahren 28) Staaten? Gehört die Türkei dazu? Für den Europarat und für die NATO ist das Pufferland offenbar gut genug, aber gehört sie auch zum aufgeklärten Westen? Komplexe Fragen. Je größer, desto stärker, scheint mir. Mein Europa ist eine Föderation eigenwilliger Länder, in […] Von Adriaan van Dis

Träumend an Europas Tür

Literarischer Rettungsschirm für Europa 19.09.2012 […] kurzer Zeit, dass Portugal bisher noch keine Zeit fand, zu begreifen, was es bedeutet, in "Europa" zu sein. Oder besser, dass es sich mit falscher Leichtigkeit in "Europa" integrierte: Seit Gründung der NATO war es bereits im "Atlantik" und musste "Afrika" daher auch nur abstoßen (dieses ewige Laster imaginärer Geografien, vielleicht ein imperialer Reflex, alles ist generisch, nichts ist konkret und nur […] Von Pedro Rosa Mendes

Aufsätze für Brüssel

Literarischer Rettungsschirm für Europa 17.09.2012 […] in Kumanovo in Mazedonien die Serben ihre Kapitulation nach dem monatelangen Nato-Bombardement unterschrieben. Dann kam die Nachkriegszeit. Das Miloševi?-Regime in Belgrad wurde gebrochen. Im Kosovo war und ist die massive Präsenz der internationalen Zivilmissionen der UN, der EU, der OSZE sowie die Militärmission der Nato dazu da, den Behörden und Institutionen dieser jungen und zerbrechlichen Republik […] owina kämpfen ließ und sich erst im allerletzten Augenblick dem militärischen Gegendruck beugte, blieb das Kosovo unter der Knute Belgrads. Die Verluste in Kroatien und Bosnien-Herzegowina, wo die Nato nach Srebrenica doch mit ihren Bomben eingegriffen hatte, hatten Miloševi? stark geschwächt. Zumal die Wirtschaft Serbiens so schwer getroffen war, dass er einen neuen Krieg brauchte. Im Kosovo dagegen […] Von Beqë Cufaj

MDA. Love Pills

Literarischer Rettungsschirm für Europa 14.09.2012 […] in die rumänische Kirche, abends in die russische. Manchmal wollen wir in die Europäische Union, manchmal in die Euroasiatische Union. Aber ginge es nicht auch in beide? Oder sogar in alle drei? Plus NATO! Vielleicht verstehen wir uns ja? Und jetzt Verwirrung und Bewusstseinsveränderung. Man geht wählen, um die Verbrechen des Kommunismus zu verurteilen und die kommunistischen Symbole zu verbieten, weil […] Von Nicoleta Esinencu

Leseprobe zu David van Reybrouck: Kongo - Eine Geschichte. Teil 2

Vorgeblättert 05.04.2012 […] Kongo besaß nach der ersten Woche ihrer Existenz keine funktionale Armee mehr. Der stabilste Stützpfeiler des neuen Staates war untergraben worden. Im heutigen entmilitarisierten Europa, in dem die NATO unsichtbar für Sicherheit sorgt, ist es nicht einfach zu begreifen, wie entscheidend die Rolle einer Armee in einem noch jungen Staat ist. Zu einem richtigen Staat wird er erst in dem Maße, in dem es […]

Die strategischen Gewinner der Umstürze

Essay 20.02.2011 […] abgezeichnet hat. Der frühe Rückzug der USA aus dem Irak und die Ankündigung der Nato, aus Afghanistan abzuziehen, würden in der gesamten Region als Beweis seiner Ohnmacht und Indiz für seinen unaufhaltsamen Abstieg aufgefasst. Damit ist etwa auch die neue, geradezu provokatorisch auftrumpfende Außenpolitik des Nato-Mitglieds Türkei zu erklären, die sich als neuer Machtfaktor im Nahen Osten etablieren […] Von Richard Herzinger

Zwischen Dschingderassassa und Kniefall

Essay 28.08.2008 […] Die Szene spielt am 2. April in Bukarest. Der Nato-Gipfel tagt. Micheil Saakaschwili war sich sicher, dass die großen Länder Georgien nach vier Jahren intensiver Lobbyarbeit in ihren Kreis aufnehmen würden. Es hätte Georgien vor seinem russischen Nachbarn geschützt und Abchasien und Südossetien wieder in seinem Territorium verankert. Saakaschwili hatte drei Unterstützer, Georges W. Bush, die baltischen […] Demokratien dieses Globus - Indien, Japan, Europa, Länder Latein- und Nordamerikas, Südafrika - zusammenschließen, um sich gegen die neuen Expansionismen zu verteidigen. Die Umkreisung Russlands durch die Nato, die versucht, so viele kleine Republiken wie möglich vom Moskauer Monolithen zu lösen, muss weitergehen. Die Kandidaturen der Ukraine und Georgiens sollten in diesem Sinne befürwortet werden. Aber […] Von Pascal Bruckner

SOS Georgien? SOS Europa!

Essay 17.08.2008 […] stark. Sonst ist es tot. Die beiden Unterzeichner dieses Artikels haben Angela Merkel und Nicolas Sarkozy in einem Brief vom 29. März beschworen, die Annäherung der Georgiens und der Ukraine an die Nato nicht zu blockieren. Eine positive Entscheidung, so schrieben wir, "würde die georgischen und ukrainischen Territorien schützen. Das Gas würde dadurch nicht gestoppt. Und die Kriegslogik, die unsere […] Von Andre Glucksmann, Bernard-Henri Levy