Stichwort-Übersicht

Liz Mohn

Insgesamt 9 Einträge in 2 Kategorien

3 Bücher

Thomas Schuler: Bertelsmannrepublik Deutschland. Eine Stiftung macht Politik

Cover
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2010
ISBN 9783593390970, Gebunden, 304 Seiten, 24.90 EUR
[…] Ganz gleich, wer in Berlin regiert, die Bertelsmann Stiftung aus Gütersloh regiert immer mit. Sie platziert ihr Personal auf den höchsten politischen Etagen in Berlin und Brüssel. Ob…

Ulrike Posche: Weibliche Übernahme. Wie Frauen in Deutschland sich die Macht nehmen

Cover
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2004
ISBN 9783593374154, Kartoniert, 255 Seiten, 19.90 EUR
[…] Die Karriere mächtiger Frauen führt häufig über den Dreisatz: Geliebte - Gattin - Witwe. Deutschlands reichste und einflussreichste Frauen heißen Liz Mohn, Brigitte Seebacher-Brandt…

Thomas Schuler: Die Mohns. Vom Provinzbuchhändler zum Weltkonzern. Die Familie hinter Bertelsmann

Cover
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2004
ISBN 9783593373072, Gebunden, 280 Seiten, 24.90 EUR
[…] Die Familie steht einem Medienimperium der Superlative vor: Random House ist größter Buchverlag der Welt, RTL größter Fernsehanbieter Europas, Gruner+Jahr größter Zeitschriftenverlag…


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 6

Feuilletons 20.10.2009 […] Auf der Medienseite zeigt sich Thomas Schuler besorgt, dass Liz Mohn, die Witwe des ehemaligen Bertelsmann-Chefs Reinhard Mohn, nach dem Tod ihres Mannes zur absoluten Machtfigur bei Bertelsmann aufgestiegen ist und ihre Macht auch einsetzt: "Doch während ihr Mann seine Mitarbeiter trotz allen Widersprüchen hinter sich wusste, misstrauen sie Liz. Das war bisher so, und dieses Misstrauen und die Angst […] Angst vor ihr und ihren als emotional geltenden Entscheidungen werden nun aufgrund ihrer beängstigend großen Macht zunehmen. Liz Mohn versichert seit ihrer Machtübernahme im Jahr 2003, sie sei lediglich überwachend tätig und sorge dafür, dass Tradition und Unternehmenskultur gewährleistet blieben. Ehemalige leitende Manager wie Thomas Middelhoff, Mark Wössner und Gerd Schulte-Hillen haben mit ihrem […]
Feuilletons 01.07.2003 […] Da wird dem Chef des bedeutendsten deutschen Feuilletons doch etwas mulmig zumute: Frank Schirrmacher ist umstellt von Frauen an der Macht! Sabine Christiansen, Liz Mohn, Friede Springer, Ulla Berkewicz, Elke Heidenreich: "Insgesamt sind .. fast achtzig Prozent der Bewusstseinsindustrie in weiblicher Hand. Eine Telefonistin, ein Kindermädchen, eine Schauspielerin und Schriftstellerin und eine Stewardess […] Stewardess definieren das Land. Was einer heute denkt, läuft vorher über die Fließbänder dieser Frauen. Und es war mehr als eine Pointe, als Sandra Maischberger Liz Mohn mit dem Satz 'Guten Tag, Chefin!' begrüßte." Grund dafür ist, dass es mit diesem Land bergab geht: "Die Patriarchen verdämmern, und die Nachfrage nach ihnen sinkt. Frauen übernehmen die Vermittlung und sogar die Macht in einer zerfallenden […]
mehr Presseschau-Absätze