Stichwort-Übersicht

Hamburg

Insgesamt 715 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 127

Ruth Stender: Gertigstraße 56. Drei Brüder im Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Cover
Galerie der abseitigen Künste, Hamburg 2020
ISBN 9783948478056, Gebunden, 528 Seiten, 22.90 EUR
[…] Die drei Brüder, Rudolf, Ernst und Werner Stender, wuchsen in einer Arbeiterfamilie in der Gertigstraße 56 in Hamburg-Winterhude auf, nur wenige hundert Meter entfernt von…

Robert Brack: Dammbruch. Ein Sturmflut-Thriller

Cover
Ellert und Richter Verlag, Hamburg 2020
ISBN 9783831907755, Broschiert, 240 Seiten, 12.00 EUR
[…] Einbrecher Lucius "Lou" Rinke, frisch aus der Haft entlassen, plant seinen letzten großen Coup. Nur leider hat er seine Rechnung ohne das Sturmtief "Vincinette" gemacht, das am 17.…

Tim Oehler: Corona Nights Hamburg

Cover
Junius Verlag, Hamburg 2020
ISBN 9783960605331, Gebunden, 208 Seiten, 39.90 EUR
[…] Es begann mit einem Social Media Post: Auf Instagram teilte ein Ureinwohner St. Paulis mit, er habe den Kiez noch nie so leer gesehen. Für den Hamburger Fotografen Tim Oehler…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 575

Magazinrundschau 11.11.2020 […] Larissa Reissner, Fotograf unbekannt.Ein Buch über den Arbeiteraufstand in Hamburg 1923, fehlgesteuert von der KPD. In Frankreich wird so etwas noch übersetzt, in Deutschland erschien das Buch zuletzt vor ein paar Jahren an entlegener Stelle, aber man kann "Hamburg auf den Barrikaden - Erlebtes und Erhörtes aus dem Hamburger Aufstand 1923", auch in der Gutenberg-Edition lesen. Larissa Reissner (oder […] Seiten in seinen Memoiren, liiert war sie bis zu ihrem frühen Tod im Jahr 1926 mit dem legendären Kommunisten und späteren Stalin-Opfer Karl Radek. 1923 schrieb sie ihre Reportage über den Hamburger Aufstand - die Hamburger Arbeiter wollten Revolution machen und wussten nicht, dass die Partei die Aktion schon abgeblasen hatte. Es gab 21 Tote. "Reissner verbindet eine dramatische, manchmal poetische Erzählung […] Arbeiterinnen, die allzu häufig der Gewalt ihrer Männer ausgesetzt sind, besonders wenn diese keine Arbeit haben. Es gelingt ihr, dieser abgebrochenen Aktion eine epische Dimension zu geben und den Hamburger Hafen als eine monströse Maschinerie zu zeichnen, wo 'nicht ein Qudratzentimeter nackten Bodens übrigbleibt' und wo auf dreißig Kilometern Ausdehnung nur zwei todkranke Bäumchen wachsen." […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel von insgesamt 13

Monströs: Fatih Akins "Der Goldene Handschuh" (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 10.02.2019 […] Fatih Akin hat ganze Arbeit geleistet. "Der Goldene Handschuh" ist ein monströser Film. Eine Art Ekel-Horror-Comic, grotesk und grell überzeichnet. Schon in der ersten Szene beginnt Fritz Honka, der Hamburger Frauenmörder, sein perverses Werk: In seiner stinkigen, mit Porno-Bildern tapezierten Wohnung in St. Pauli schnürt er den wuchtig-wabbeligen Leib einer Frauenleiche zusammen, verpackt ihn in Plastiksäcke […] die Huren lassen sich von dem Typen einen Kurzen spendieren: "Der ist so hässlich, den würde ich nicht mal anpissen, wenn der brennt", höhnt eine. Im "Handschuh" versammelt sich Abend für Abend der Hamburger Abschaum: Soldaten-Norbert, Doornkaat-Max und Tampon-Jürgen. Anus serviert. Die Vorhänge sind zugezogen, damit die Leute die Sonne nicht sehen: "Sie trinken nichts, wenn die Sonne scheint." Die Huren […] Akin, seit "Gegen die Wand" der Darling der Berlinale, seinen Ehrgeiz daran gesetzt hat, Heinz Strunks "Goldenen Handschuh" zu verfilmen. Der Roman hatte seine Fans. Wahrscheinlich ist das so ein Hamburg-Ding, die Faszination für die traurig-schaurigen Gestalten. Aber er hat für seinen Film einen passend inkommensurables Genre gewählt. In der Pressekonferenz wurde Akin gefragt, ob Deutschland nicht […] Von Thekla Dannenberg

Im Rosengarten: Hong Sangsoos 'On The Beach At Night Alone' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 16.02.2017 […] von "On The Beach At Night Alone" ist Younghee auf Reisen in einer Stadt, die zwar nicht beim Namen genannt oder durch bekannte Sehenswürdigkeiten markiert ist, sich dem Eingeweihten aber bald als Hamburg zu erkennen gibt. Vom "Lese-Café im Rosengarten" kündet ein handbeschriebenes Schild im Stadtpark, in dem Younghee mit ihrer Freundin (Seo Younghwa) am liebsten Zeit verbringt. Eine Umfrage habe ergeben […] Von Katrin Doerksen

Haarscharf neben dem Bordstein

Mord und Ratschlag 20.05.2016 […] Simone Buchholz ist eine große Stilistin. Das Hamburg, von dem sie in ihrem Roman "Blaue Nacht" erzählt, ist kein realistisches Abbild der Stadt, nicht einmal von St. Pauli. Dieses Hamburg ist ein Erzählkosmos, der ganz von seiner Sprache getragen wird, einer ausgefeilten Schlichtheit, die ans Schnoddrige grenzte, wäre sie nicht so leicht und witzig. Seine Energie speist dieser Kosmos aus Strömen von […] Und er will auch nicht mit ansehen, wie dieser üble Typ sein schmutziges Geld jetzt sauber in die Hafencity investiert und dafür sogar zum Neujahrsempfang im Rathaus geladen wird. Auch wenn man in Hamburg besser Geschäfte machen kann als in Neapel: "Geld wird leise verdient, wir machen kein großes Aufhebens darum, und alle, die mitverdienen wollten, halten gefälligst die Schnauze. Das Gesetz gilt in […] en Haustieren oder die närrische Liebe zu Pferden, von denen ausgerechnet die mutigsten und gelassensten in der Reiterstaffel der Polizei landen. Christine Lehmann: Allesfresser. Roman. Ariadne. Hamburg 2016, 252 Seiten, 12 Euro (Bestellen). […] Von Thekla Dannenberg
mehr Artikel