Stichwort-Übersicht

Bagdad

Insgesamt 42 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 28

Justin Marozzi: Islamische Imperien. Die Geschichte einer Zivilisation in fünfzehn Städten

Cover
Insel Verlag, Berlin 2020
ISBN 9783458178699, Gebunden, 587 Seiten, 28.00 EUR
[…] dieser einzigartigen Zivilisation. Dem westlichen Blick auf einen vermeintlich rückständigen Orient hält er ihre Vielfalt und Errungenschaften entgegen: die Gelehrten, die sich im Haus…

Abbas Khider: Palast der Miserablen. Roman. 2 CDs

Cover
Hörbuch Hamburg, Hamburg 2020
ISBN 9783957131980, CD, 23.00 EUR
[…] Flassig. Shams Hussein ist ein ganz normaler Junge mit ganz normalen Träumen. In der Hoffnung auf ein friedlicheres Leben ziehen seine Eltern mit ihm und seiner Schwester aus dem Süden…

Abbas Khider: Palast der Miserablen. Roman

Cover
Carl Hanser Verlag, München 2020
ISBN 9783446265653, Gebunden, 320 Seiten, 23.00 EUR
[…] In seinem neuen Roman erzählt er die Geschichte eines Jungen aus den Slums von Bagdad. Shams Hussein ist ein normaler Junge mit ganz normalen Träumen. In der Hoffnung auf ein…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 10

9punkt 01.06.2021 […] hätten." Matthias Küntzel erinnert bei mena-watch.de an den "Farhud" ein Pogrom gegen die Juden von Bagdad vor genau achtzig Jahren. 179 Menschen wurden umgebracht, viele Geschäfte wurden zerstört. Das Pogrom wurde angestachelt von Amin al-Husseini, dem Mufti von Jerusalem, der sich zu dieser Zeit in Bagdad befand (kurz vor dem Pogrom aber geflohen war) und der Rundfunkpropaganda aus Berlin, so Küntzel […] eingesetzt. Während dieser Wochen stand der Mufti al-Husseini mit den Machern des Nazi-Rundfunks in Zeesen bei Berlin in ständigem Kontakt. Das arabischsprachige Programm dieses Nazi-Senders war in Bagdad bekannt und beliebt." […]
Efeu 31.12.2020 […] weiterverarbeitet werden. Langfristig ist 'Turbulenzforschung' als künstlerisches Projekt gedacht, das Bagdad prozesshaft aus ganz unterschiedlichen Richtungen erforschen wird. Wie mit Geige und Säge auf dem Tahrirplatz widmen sich Rotsch und Fadhel auch hier der wiederkehrenden Frage: Wie kann Kunst in Bagdad jenseits der Vereinnahmung durch Politik Situationen neu in den Blick nehmen und Handlungsfähigkeit […] Gemeinsam mit der deutschen Künstlerin Michaela Rotsch plant der irakische Künstler Kadir Fadhel ein "Zentrum für Turbulenzforschung" in der Innenstadt Bagdads - mit dem Ziel vor Ort eine künstlerische Vorstellung von Stadt zu schaffen, schreibt Marina Klimchuk in der taz: "Bewohner*innen und Studierende der Universität am Ort werden in einem mobilen Glaskubus in der Innenstadt Bilder für Rohstoffe […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel von insgesamt 4

Ein Pakt mit dem Marquis

Mord und Ratschlag 06.01.2020 […] Ahmed Saadawis "Frankenstein in Bagdad" legt sie einen fantastischen Roman vor, einen Schauerroman, der mit Witz und Fantasie erzählt, wie der Irak seine unmenschliche Gestalt bekam. Von Mary Shelley übernimmt er die Idee des selbstgeschaffenen Monstrums, die Ungeheuerlichkeit des irakischen Alltags entwickelt er jedoch in ganz eigenen Motiven. Der Roman spielt in Bagdad im Jahr 2005, zwei Jahre nach […] Doch noch bevor jemand herausfinden kann, wofür und wogegen er eigentlich opponiert, setzt er sich mit einem Koffer voller Geld nach Beirut ab. Ahmed Saadawi erzählt seine Parabel über den Horror in Bagdad mit Tempo, und feinsinniger Ironie. Drastik und Zynismus sind ihm fremd. Saadawi treibt keine Scherze mit dem Ungeheuerlichen, er will es mit seiner gewissenhaften Erzählung bannen. Für die Profiteure […] zeichnet er ausgesprochen liebevoll. Ob sie in ihrer Verzweiflung nun dem Arrak verfallen, an Dschinns glauben oder mit dem Heiligen Georg sprechen. Ein großer Wurf. Ahmed Saadawi: Frankenstein in Bagdad. Roman. Aus dem Arabischen von Hartmut Fähndrich. Assoziation A, Berlin/Hamburg 2019, 287 Seiten, 22 Euro (Bestellen). […] Von Thekla Dannenberg

Wie filmt man Hässlichkeit? Arabische Filme von Avo Kaprealian und Tamer El Said (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2016 […] aus den verschiedensten Länder der krisengeschüttelten Welt an: Aus dem Libanon, dem Irak und Deutschland. Auf einem Podium sprechen sie darüber, was der Krieg für ihr Leben bedeutet. Der Freund aus Bagdad fasst den alltäglichen Horror in einer Szene zusammen: Als seine Schwester ihre vierjährige Tochter rausschickte, um beim Bäcker Brot zu holen, rief sie ihr hinterher: "Aber tritt nicht auf die Leichen […] den Irak zurückkann, wenn er in Deutschland nicht seinen Status als anerkannter Asylbewerber verlieren will. Anschließend ziehen sie zu viert durch die Nacht, reden über die Hure Beirut, die Poesie Bagdads, das Sterben in Berlin. Und fragen: Wie filmt man Hässlichkeit? Für Khaled sind es nicht die Monate des Aufbruchs, der Revolte gegen das Alte und Korrupte. Für ihn sind es Monate, in denen sein Leben […] Von Thekla Dannenberg

Prism 3: Was geht mich das an?

Redaktionsblog - Im Ententeich 25.06.2013 […] Murfee Faulk dem Fernsehsender ABC, wie seine Kollegen sich gegenseitig darauf aufmerksam machten, wenn sie ein besonders saftiges Telefongespräch mithörten. Unter den Abgehörten waren Offiziere in Bagdad, Mitglieder von "Ärzte ohne Grenzen" oder des Internationalen Roten Kreuzes - alle nicht gerade für terroristische Aktivitäten berüchtigt: "Manchmal wurde mir gesagt, hey, hör dir das an, das ist guter […] Von Anja Seeliger
mehr Artikel