Perlentaucher-Autor

Christina Weiss

Christina Weiss wurde 1953 in St. Ingbert geboren. Sie studierte an der Universität des Saarlandes Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Komparatistik), Germanistik, Italienische Philologie und Kunstgeschichte und war anschließend als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Komparatistik tätig. 1982 promovierte sie an der UdS und arbeitete zeitgleich als Kunst- und Literaturkritikerin. 1984 wechselte sie an die Uni-Gesamthochschule Siegen und nahm 1987 eine Redakteurinnen-Stelle beim Kunstmagazin art an. Zwischen 1989 und 1991 moderierte Weiss die TV-Diskussionsrunde "Cafe Größenwahn" und das "Literaturmagazin" im SWF-Fernsehen. 1989 wurde sie Leiterin des Hamburger Literaturhauses und war von 1991 bis 2001 Kultursenatorin der Stadt. 2002 wurde Christina Weiss von Bundeskanzler Gerhard Schröder zur Kulturstaatsministerin berufen. Heute unterrichtet sie als Honorarprofessorin an der Universität des Saarlandes.

1 Artikel