W. Daniel Wilson

Daniel W. Wilson, geboren 1950 in Sedalia/Missouri, war von 1994 bis 1996 Direktor des Studienzentrums der Universität von Kalifornien in Göttingen und ist heute Professor für Germanistik an der Universität London. Er hat zahlreiche Bücher und Aufsätze zu Goethe und anderen Autoren und Themen geschrieben, zuletzt 2012: Goethe Männer Knaben. Ansichten zur "Homosexualität".

W. Daniel Wilson: Goethes Erotica und die Weimarer 'Zensoren'.

Cover: W. Daniel Wilson. Goethes Erotica und die Weimarer 'Zensoren'. M. Wehrhahn Verlag, Hannover, 2015.
M. Wehrhahn Verlag, Hannover 2015
Nach seinem Aufenthalt in Italien schrieb Goethe erotische Dichtungen, die auch seine Freunde schockierten. Schiller übte "freundschaftliche" Zensur, und der Herzog Carl August von Weimar wies sogar sein…

W. Daniel Wilson: Goethe. Männer. Knaben. Ansichten zur Homosexualität?

Cover: W. Daniel Wilson. Goethe. Männer. Knaben - Ansichten zur Homosexualität?. Insel Verlag, Berlin, 2012.
Insel Verlag, Berlin 2012
Aus dem Amerikanischen von Angela Steidele. Nackte Ganymede und ihr göttlicher Entführer; der fast weibliche Apoll von Belvedere; zwei schöne nackte Jünglinge, von denen einer dem anderen den Arm über…

W. Daniel Wilson: Goethes Weimar und die Französische Revolution. Dokumente der Krisenjahre

Cover: W. Daniel Wilson (Hg.). Goethes Weimar und die Französische Revolution - Dokumente der Krisenjahre. Böhlau Verlag, Wien, 2004.
Böhlau Verlag, Köln 2004
Weimar, das 'Herz der deutschen Kultur' war 1792/93 keine Idylle, sondern wurde von vielfältigen politischen Konflikten erschüttert. In den 'heißen' Jahren der Französischen Revolution erlebte das Herzogtum…