Übersicht

Stichwort "Christoph Martin Wieland"


3 Bücher von insgesamt 20

Carl Ludwig Fernow: 'Rom ist eine Welt in sich'. Briefe 1789-1808. Zwei Bände

Cover: Carl Ludwig Fernow. 'Rom ist eine Welt in sich' - Briefe 1789-1808. Zwei Bände. Wallstein Verlag, Göttingen, 2013.
Wallstein Verlag, Göttingen 2013
ISBN 9783835313149, Gebunden, 1304 Seiten, 98,00 EUR
In der umfassend kommentierten Briefedition werden erstmals alle ermittelbaren Briefe des zwischen 1792 und 1808 in Jena, Rom und Weimar wirkenden Kunsttheoretikers, Italianisten, politischen Journalisten…

Andreas Riem: Berliner Kunstakademie und Weimarer Freye Zeichenschule. Andreas Riems Briefe an Friedrich Justin Bertuch 1788/89

Cover: Andreas Riem. Berliner Kunstakademie und Weimarer Freye Zeichenschule - Andreas Riems Briefe an Friedrich Justin Bertuch 1788/89. Wallstein Verlag, Göttingen, 2012.
Wallstein Verlag, Göttingen 2012
ISBN 9783835311916, Gebunden, 192 Seiten, 19,90 EUR
Mit 10 Abbildungen. Herausgegeben von Anneliese Klingenberg und Alexander Rosenbaum. Ein Berliner Aufklärer über seine Liebe zu Weimar und den Kampf um Gewissensfreiheit im nachfriderizianischen Preußen.…

Christoph Martin Wieland: Christoph Martin Wieland: Werke. Band 15.1: März 1780 - Januar 1781

Cover: Christoph Martin Wieland. Christoph Martin Wieland: Werke - Band 15.1: März 1780 - Januar 1781. Walter de Gruyter Verlag, München, 2012.
Walter de Gruyter Verlag, Berlin 2012
ISBN 9783110300642, Gebunden, 581 Seiten, 249,00 EUR
Bearbeitet von Hans-Peter Nowitzki und Heinz-Günther Nesselrath. Keine der Dichtungen Wielands wurde von den Zeitgenossen so enthusiastisch gefeiert wie seine Stanzendichtung "Oberon. Ein Gedicht in vierzehn…