Vera Lengsfeld

Vera Lengsfeld, geboren 1952 in Sondershausen (Thüringen), studierte Geschichte und Philosophie in Leipzig und Berlin. Sie arbeitete als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Akademie der Wissenschaften der DDR und als Lektorin; 1983 erhielt sie Berufsverbot. 1988 Ausschluss aus der SED, führendes Mitglied der DDR-Bürgerrechtsbewegung. 1988 Verhaftung und Ausweisung. 1989 kehrte sie in die DDR zurück und wurde als Mitglied der Grünen 1990 in die Volkskammer gewählt. Seit Oktober 1990 ist sie Abgeordnete des Bundestages, seit 1996 für die CDU. 1990 erhielt sie den Aachener Friedenspreis.

Vera Lengsfeld: Von nun an ging's bergauf .... Mein Weg zur Freiheit

Cover: Vera Lengsfeld. Von nun an ging's bergauf ... - Mein Weg zur Freiheit. F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung, München, 2002.
F. A. Herbig Verlagsbuchhandlung, München 2002
Mehrfach sorgte die streitbare Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld für Schlagzeilen: bei ihrer Verhaftung und Ausweisung aus der DDR 1988, bei der Enttarnung ihres eigenen Ehemannes als Stasispitzel nach…