Ursula Baumann

Ursula Baumann, geboren 1959, studierte Philosophie, Geschichte und Germanistik in Freiburg, Bielefeld und Berlin. Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Politische Wissenschaft der FU Berlin und am Institut für Geschichtswissenschaft der TU Berlin, 2000 Habilitation; Privatdozentin für Neuere Geschichte in Berlin. Baumann ist in der philosophischen Lebensberatung engagiert.

Ursula Baumann: Vom Recht auf den eigenen Tod. Geschichte des Suizids vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Habil.

Cover: Ursula Baumann. Vom Recht auf den eigenen Tod - Geschichte des Suizids vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Habil.. Hermann Böhlaus Nachf. Verlag, Weimar, 2001.
Hermann Böhlaus Nachf. Verlag, Weimar 2001
Die erste wissenschaftliche Darstellung der Geschichte der Selbsttötung vom 18. bis zum 20. Jahrhundert in Deutschland und zugleich eine Synthese von Kultur-, Wissenschafts- und Sozialgeschichte. Im Zentrum…