Buchautor

Ulrike Eisenberg

Ulrike Eisenberg, geboren 1965, lebt in Berlin und arbeitet als Neurochirurgin im Klinikum Barnim in Eberswalde. 2005 medizinhistorische Dissertation, seitdem mehrere Publikationen zur Geschichte der Neurologie und Neurochirurgie im 20. Jahrhundert. Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie und derzeit 2. Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Nervenheilkunde.
1 Buch

Hartmut Collmann / Daniel Dubinski / Ulrike Eisenberg: Verraten - Vertrieben - Vergessen. Werk und Schicksal nach 1933 verfolgter deutscher Hirnchirurgen

Cover
Hentrich und Hentrich Verlag, Berlin 2017
ISBN 9783955651428, Gebunden, 416 Seiten, 39.90 EUR
Mit 46 Abbildungen. Die Neurochirurgie hat sich vor gut 100 Jahren aus der Chirurgie und der Neurologie entwickelt. Als 1933 die Nationalsozialisten in Deutschland die Schlüsselstellen der Macht übernahmen,…