Buchautor

Svenja Flaßpöhler

Svenja Flaßpöhler, geboren 1975, promovierte in Philosophie an der Universität Münster. Als freie Autorin arbeitete sie für den Deutschlandfunk und schrieb unter anderem für die FAZ, die Welt und den Freitag. Von 2011 bis 2016 war Svenja Flaßpöhler stellvertretende Chefredakteurin des Philosophie Magazins, von 2013 bis 2016 Buchkritikerin in der 3-Sat-"Buchzeit". Seit 2013 leitet sie - gemeinsam mit Wolfram Eilenberger, Gert Scobel und Jürgen Wiebicke - das Programm des Kölner Philosophie Festivals phil.COLOGNE. Ihre Veranstaltung zur Sterbehilfe war stark umstritten. Von Dezember 2016 bis Dezember 2017 war sie leitende Redakteurin für Literatur und Geisteswissenschaften bei Deutschlandfunk Kultur. Seit Januar 2018 ist sie Chefredakteurin des Philosophie Magazins. Mit kritischen Äußerungen zur #MeToo-Kampagne löste sie eine Debatte über den Feminismus aus.
6 Bücher

Svenja Flaßpöhler: Die potente Frau. Für eine neue neue Weiblichkeit

Cover
Ullstein Verlag, Berlin 2018
ISBN 9783550050763, Gebunden, 48 Seiten, 8.00 EUR
Svenja Flaßpöhler plädiert für eine neue Weiblichkeit. Erst wenn Frauen sich selbst und ihre Lust als potente Größe begreifen, befreien sie sich aus der Opferrolle. Erst wenn sie Autonomie nicht bloß…

Svenja Flaßpöhler: Verzeihen. Vom Umgang mit Schuld

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2016
ISBN 9783421044631, Gebunden, 224 Seiten, 17.99 EUR
Verzeihen heißt dem Wort nach: Verzicht auf Vergeltung. Wer verzeiht, bezichtigt nicht länger andere für das eigene Leid, sinnt nicht auf Rache oder juristische Genugtuung, sondern lässt es gut sein.…

Svenja Flaßpöhler: Wir Genussarbeiter. Über Freiheit und Zwang in der Leistungsgesellschaft

Cover
Deutsche Verlags-Anstalt (DVA), München 2011
ISBN 9783421044624, Gebunden, 208 Seiten, 17.99 EUR
Für uns Menschen von heute ist Arbeit nicht mehr nur Mühsal. Wir tun unsere Arbeit gern, verstehen uns gar als Genussarbeiter. Das Genießen im engeren Sinn hingegen, der Müßiggang, gelingt uns immer seltener…

Svenja Flaßpöhler: Gutes Gift. Über Eifersucht und Liebe

Cover
Artemis und Winkler Verlag, Düsseldorf 2008
ISBN 9783491421097, Gebunden, 170 Seiten, 19.90 EUR
Braucht Leidenschaft Eifersucht? Liebe will Ausschließlichkeit traute Zweisamkeit, endet aber häufig in Alltagstrott und Langeweile. Leidenschaft gedeiht auf Umwegen, entsteht durch Hindernisse, muss…

Svenja Flaßpöhler: Mein Wille geschehe. Sterben in Zeiten der Freitodhilfe

Cover
wjs verlag, Berlin 2007
ISBN 9783937989273, Gebunden, 158 Seiten, 18.00 EUR
Kann es eine Gesellschaft verantworten, den Todeswunsch eines Menschen zu unterstützen? Gibt es eine Pflicht zu leben? Ab wann ist ein Leben möglicherweise nicht mehr lebenswert und wer darf das bestimmen?…

Svenja Flaßpöhler: Der Wille zur Lust. Pornografie und das moderne Subjekt

Cover
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2007
ISBN 9783593383316, Kartoniert, 259 Seiten, 24.90 EUR
Mit der Moderne entstand eine Pornografie, die allein der Erregung diente. Erstmals äußerte sich dieser Wille zur Lust in den Schriften des Marquis de Sade. Seitdem ist die Pornografie in viele Bereiche…