Susan Arndt

Susan Arndt, geboren 1967 in Magdeburg, studierte Anglistik, Germanistik und Afrikawissenschaften in Berlin und London und promovierte 1997 mit einer Arbeit über Literaturen in Nigeria. Zur Zeit vertritt sie die Juniorprofessur für afrikanische Literaturen an der Humboldt-Universität in Berlin.

Susan Arndt/Nadja Ofuatey-Alazard: Wie Rassismus aus Wörtern spricht. Kerben des Kolonialismus im Wissensarchiv deutsche Sprache. Ein kritisches Nachschlagewerk.

Cover: Susan Arndt (Hg.) / Nadja Ofuatey-Alazard (Hg.). Wie Rassismus aus Wörtern spricht - Kerben des Kolonialismus im Wissensarchiv deutsche Sprache. Ein kritisches Nachschlagewerk.. Unrast Verlag, Münster, 2011.
Unrast Verlag, Münster 2011
Entgegen vieler Auffassungen ist der Kolonialismus längst nicht Geschichte, sondern diskursiv und strukturell bis heute virulent. Das erkenntnisleitende Ziel von Wie Rassismus aus Wörtern spricht besteht…

Susan Arndt/Katrin Berndt: Kreatives Afrika. SchriftstellerInnen über Literatur, Theater und Gesellschaft

Cover: Susan Arndt (Hg.) / Katrin Berndt (Hg.). Kreatives Afrika - SchriftstellerInnen über Literatur, Theater und Gesellschaft. Peter Hammer Verlag, Wuppertal, 2005.
Peter Hammer Verlag, Wuppertal 2005
Afrikanische Autoren und Autorinnen, Theatermenschen also die Kulturschaffenden selbst verlassen ihr angestammtes Metier der Fiktion und treten als Essayisten auf. Sie erzählen von sich und ihrer Arbeit,…

Susan Arndt: AfrikaBilder. Studien zu Rassismus in Deutschland

Cover: Susan Arndt (Hg.). AfrikaBilder - Studien zu Rassismus in Deutschland. Unrast Verlag, Münster, 2001.
Unrast Verlag, Münster 2001
Rechtsextremismus ist nur die Spitze des rassistischen Eisberges, der ohne Rückhalt in der Gesellschaft schmelzen würde. Die bundesdeutsche Gesellschaft ist im rassistischen Diskurs verstrickt. Dies manifestiert…