Philippe Jaccottet

Philippe Jaccottet, geboren 1925 in Moudon (Westschweiz), Schule und Universität besuchte er in Lausanne. Nach Aufenthalten in Rom und Paris heiratete er 1953 die Malerin Anne-Maire Hasler und lebt heute in Grignan (Südfrankreich). Neben seiner Lyrik, der erste Gedichtband erschien 1953, entstanden Prosabände, in denen Philippe Jaccottet die Arbeit des Dichtens und Übersetzens poetologisch reflektiert; zu den von ihm übertragenen Autoren gehören unter anderen Homer, Tasso, Leopardi, Ungaretti und Montale, aus dem Deutschen übersetzte er Rilke, Hölderlin, Thomas Mann, Ludwig Hohl und das Werk Robert Musils.

Philippe Jaccottet: Sonnenflecken, Schattenflecken.

Cover: Philippe Jaccottet. Sonnenflecken, Schattenflecken. Carl Hanser Verlag, München, 2015.
Carl Hanser Verlag, München 2015
Aus dem Französischen von Elisabeth Edl und Wolfgang Matz. Philippe Jaccottet ist eine der großen Stimmen der europäischen Poesie und 2014 durch die Aufnahme in die Bibliothèque de la Pléiade zum Klassiker…

Philippe Jaccottet: Notizen aus der Tiefe.

Cover: Philippe Jaccottet. Notizen aus der Tiefe. Carl Hanser Verlag, München, 2009.
Carl Hanser Verlag, München 2009
Aus dem Französischen von Friedhelm Kemp, Elisabeth Edl und Wolfgang Matz. Der in Frankreich lebende schweizerische Autor Philippe Jaccottet ist einer der großen europäischen Dichter. Dieser Prosaband…

Philippe Jaccottet: Die Lyrik der Romandie. Eine zweisprachige Anthologie

Cover: Philippe Jaccottet. Die Lyrik der Romandie - Eine zweisprachige Anthologie. Nagel und Kimche Verlag, Zürich, 2008.
Nagel und Kimche Verlag, Zürch 2008
Aus dem Französischen von Elisabeth Edl und Wolfgang matz. In der Kollektion, herausgegeben von Peter von Matt, legt der berühmteste Dichter der Romandie, Philippe Jaccottet, seine persönliche Sammlung…

Philippe Jaccottet: Der Pilger und seine Schale. Giorgio Morandi

Cover: Philippe Jaccottet. Der Pilger und seine Schale - Giorgio Morandi. Carl Hanser Verlag, München, 2005.
Carl Hanser Verlag, München 2005
Aus dem Französischen von Elisabeth Edl und Wolfgang Matz. Der Italiener Giorgio Morandi (1890-1964) zählt heute zu den berühmtesten Malern der klassischen Moderne. Seine Stilleben, in denen er jahrzehntelang…

Philippe Jaccottet: Truinas. 21. April 2001. Zweisprachig französisch-deutsch

Cover: Philippe Jaccottet. Truinas. 21. April 2001 - Zweisprachig französisch-deutsch. Edition Lyrik Kabinett, München, 2005.
Edition Lyrik Kabinett, München 2005
Deutsch von Elisabeth Edl und Wolfgang Matz. Zweisprachig französisch-deutsch. Buchgestaltung und Typographie von Friedrich Pfäfflin (Marbach). Die Dichter Philippe Jaccottet und Andre du Bouchet verband…

Philippe Jaccottet: Der Unwissende. Gedichte und Prosa 1946-1998

Cover: Philippe Jaccottet. Der Unwissende - Gedichte und Prosa 1946-1998. Carl Hanser Verlag, München, 2003.
Carl Hanser Verlag, München 2003
Aus dem Französischen von Friedhelm Kemp, Sander Ort, Elisabeth Edl und Wolfgang Matz.

Philippe Jaccottet: Antworten am Wegrand.

Cover: Philippe Jaccottet. Antworten am Wegrand. Carl Hanser Verlag, München, 2001.
Carl Hanser Verlag, München 2001
Aus dem Französischen von Elisabeth Edl und Wolfgang Matz. Antworten am Wegrand könnte als Leitwort über vielen von Philippe Jaccottets Texten stehen. Immer wieder sind es Bilder aus der Natur, sind es…