Peter Stobbe

Peter Stobbe, 1951 geboren, wuchs im hessischen Büdingen auf, unterrichtet seit 1990 an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern und lebt mit seiner Familie in Kriens (Schweiz). Nach Slawistikstudium und Promotion über Velimir Chlebnikov folgten zahlreiche Einzelausstellungen als Maler und Veröffentlichungen als Schriftsteller. Er war Gastprofessor an der Universität Wuppertal, verfasste Radioessays über Chlebnikov, Miller, Artaud, Novalis und war Mitherausgeber der Reihe "Entwürfe" und der Zeitschrift "Der Chlebnizist".

Peter Stobbe: Nach Delft gehen. Erzählung vom Malen

Cover: Peter Stobbe. Nach Delft gehen - Erzählung vom Malen. Libelle Verlag, Lengwil, 2001.
Libelle Verlag, Lengwil 2001
"Seit Tagen zögert er, das Bild zu malen." Das Zögern des Malers Hieronymus gilt einem Selbstporträt. In seinem armseligen Alltag, belauert von seiner Magd, versucht er sich lange vergeblich daran. Bis…