Paul Rusesabagina

Paul Rusesabagina, geboren 1955 in Murama-Gitarama, Ruanda, war stellvertretender Leiter des Hotel des Mille Collines und später der Leiter des Hotels Diplomate, beide in Kigali. Während des Völkermords an den Tutsi im Jahre 1994 in Ruanda übernahm er die Leitung des Hotels Mille Collines, wo er 1268 Menschen in sein Haus aufnahm. Im Jahre 2000 wurde Paul Rusesabagina mit dem Immortal Chaplains Prize for Humanity ausgezeichnet. Der Film Hotel Ruanda basiert im Wesentlichen auf der Geschichte Rusesabaginas.

Paul Rusesabagina: Ein gewöhnlicher Mensch. Die wahre Geschichte hinter 'Hotel Ruanda'

Cover: Paul Rusesabagina. Ein gewöhnlicher Mensch - Die wahre Geschichte hinter 'Hotel Ruanda'. Berlin Verlag, Berlin, 2006.
Berlin Verlag, Berlin 2006
Mit Tom Zoellner. Das zentralafrikanische Land Ruanda ist im Jahr 1994 Schauplatz eines Völkermords, dessen Dimensionen sich kaum in Worte fassen lassen. Innerhalb von nur 100 Tagen ermorden marodierende…