Otto Frei

Otto Frei (1924-1990) promovierte 1949 als Germanist und arbeitete seit 1951 für die NZZ: bis 1966 als Auslandskorrespondent in Berlin und Rom, bis 1989 als Welschlandredaktor mit Sitz in Bursinel. Als sein literarisches Hauptwerk gilt die "Steckborner Pentalogie".

Otto Frei: Bis sich Nacht in die Augen senkt. Die Steckborner Pentalogie

Cover: Otto Frei. Bis sich Nacht in die Augen senkt - Die Steckborner Pentalogie. Huber Verlag, Bern, 2013.
Huber Verlag, Zürich 2013
Herausgegeben von Charles Linsmayer. Erstmals integral in einem Band: die 5 Steckborner Romane, ergänzt um die Biografie des Autors. Eine Schweizer Kleinstadt am Bodensee zur Zeit des Nationalsozialismus:…