Mosche Yaakov Ben-Gavriel

Mosche Ya'akov Ben-Gavriêl, geboren 1891 in Wien als Eugen Hoeflich, wanderte 1927 nach Palästina aus. Er war Schriftsteller und arbeitete als Publizist und Korrespondent für deutsche und amerikanische Zeitungen. Als Eugen Höflich begann er zu schreiben. Sein Abscheu über die europäischen Verhältnisse – Militarismus, Antisemitismus, Kapitalismus – verband sich mit seiner Vision eines jüdisch-arabischen Brüderstaats. Er war Aktivist in der Hagana und Vertreter des Pansemitismus. Mosche Ya'akov Ben-Gavriêl starb 1965 in Jerusalem.

Mosche Yaakov Ben-Gavriel: Jerusalem wird verkauft oder Gold auf der Straße. Roman

Cover: Mosche Yaakov Ben-Gavriel. Jerusalem wird verkauft oder Gold auf der Straße - Roman. Arco Verlag, Wuppertal, 2015.
Arco Verlag, Wuppertal 2015
Aus dem Nachlass herausgegeben und mit einem Nachwort von Sebastian Schirmeister. September 1916: Im k.u.k. Lazarett kuriert der Soldat Dan schwere Frontverletzungen aus - dann warten neue Heldentaten.…