Buchautor

Moritz Scheyer

Moriz Scheyer, 1886 in eine jüdisch-rumänsiche Familie geboren, wuchs in Wien auf. Er begann 1914, als Literatur- und Theaterkritiker für das 'Neues Wiener Tagblatt' zu schreiben. Zu seinen Freunden in Wien zählten Stefan Zweig, Gustav Mahler und Bruno Walter. Scheyer veröffentlichte zahlreiche Bücher. 1938 emigrierte er nach Frankreich, wo er bis zu seinem Tod im Jahr 1949 lebte.
1 Buch

Moritz Scheyer: Selbst das Heimweh war heimatlos. Bericht eines jüdischen Emigranten, 1938-1945

Cover
Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2017
ISBN 9783498064419, Gebunden, 384 Seiten, 22.95 EUR
Als Frankreich im Sommer 1945 befreit wird, befindet sich der jüdische Schriftsteller und ehemalige Feuilleton-Chef des 'Neuen Wiener Tagblatts' Moriz Scheyer in einem Franziskanerinnenkloster in der…