Mohammed Abed Al-Jabri

Mohammed Abed Al-Jabri, geboren 1935, ist als Berber und Halbnomade im Süden Marokkos aufgewachsen. Nach der Koranschule absolvierte er eine Schneiderlehre, wurde Volksschullehrer und begann 1958 ein Philosophiestudium in Damaskus. 1970 wurde er mit einer Dissertation über Ibn Khaldun (1332-1406) promoviert. Heute ist er Professor emeritus für Philosophie und islamisches Denken an der Universität Mohammed V. in Rabat/Marokko, wo er bis 2002 unterrichtete. Im Dezember 2008 erhielt er den "Preis für Freies Denken" der Ibn Rushd Stiftung in Karlsruhe.

Mohammed Abed Al-Jabri: Kritik der arabischen Vernunft. Die Einführung

Cover: Mohammed Abed Al-Jabri. Kritik der arabischen Vernunft - Die Einführung. Perlen Verlag, Berlin, 2009.
Perlen Verlag, Berlin 2009
Aus dem Französischen von Vincent von Wroblewsky und Sarah Dornhof. Mit einem Vorwort von Reginald Grünenberg und Sonja Hegasy. Die "Kritik der arabischen Vernunft" des in Marokko lebenden Philosophen…