Max Weber

Max Weber, geboren 1864 in Erfurt, war Jurist, Historiker, Nationalökonom und Soziologe. Er lehrte als Professor in Berlin, Freiburg, Heidelberg, Wien und München. Weber begründete die verstehende Soziologie, die neben kausalen Erklärungen Sinnzusammenhänge aufzudecken versucht und historische Elemente mit dem methodischen Instrument der Idealtypen verbindet, schreibt der Brockhaus. Er prüfte die erkenntnistheoretischen Grundlagen der Sozialwissenschaft und erstrebte insbesondere deren Wertfreiheit, d.h. die exakte Trennung von objektiver wissenschaftlicher Aussage und persönlicher Wertung. Weber gilt überdies als Begründer der Musik- und Religionssoziologie, leistete bedeutende Beiträge zur Wissenschaftssoziologie und -lehre sowie zur Wirtschafts- und Religionsgeschichte. Von 1897 bis 1903 litt er an einer schweren psycho-physischen Krise. 1922 erschien sein Hauptwerk "Wirtschaft und Gesellschaft", in dem er den Entwicklungsprozeß der Industriegesellschaft als zunehmende "Entzauberung der Welt" beschreibt, die dem Menschen einerseits die Möglichkeit besserer Umweltbeherrschung bietet, andererseits aber "Gehäuse neuer Hörigkeit" schafft. Weber war auch Mitglied der Kommission für die Ausarbeitung der Reichsverfassung. Er starb 1920 in München.
Zurück | 1 | 2 | Vor

Max Weber: Briefe 1903-1905. Max-Weber-Gesamtausgabe, Band II/4

Cover: Max Weber. Briefe 1903-1905 - Max-Weber-Gesamtausgabe, Band II/4. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2015.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2015
Herausgegeben von Gangolf Hübinger und M. Rainer Lepsius in Zusammenarbeit mit Thomas Gerhards und Sybille Osswald-Bargende. Die Briefe 1903-1905 zeigen Max Weber in seiner neuen Rolle als Heidelberger…

Max Weber: Briefe 1895-1902. Max-Weber-Gesamtausgabe, Band II/3

Cover: Max Weber. Briefe 1895-1902 - Max-Weber-Gesamtausgabe, Band II/3. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2015.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2015
Die Briefe 1895-1902 zeigen Max Weber als engagierten Hochschullehrer in Freiburg und Heidelberg, als Gelehrten mit grundlegenden Arbeiten zur Geschichte des Altertums, zur Börsengesetzgebung und zu den…

Max Weber: Briefe 1918-1920. Max Weber-Gesamtausgabe, Band II/10,1

Cover: Max Weber. Briefe 1918-1920 - Max Weber-Gesamtausgabe, Band II/10,1. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2012.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2012
Herausgegeben von Gerd Krumeich und M. Rainer Lepsius, in Zusammenarbeit mit Uta Hinz, Sybille Oßwald-Bargende und Manfred Schön. Die Briefe Max Webers aus den Jahren 1918 bis 1920 beleuchten in großer…

Max Weber: Briefe 1918-1920. Max Weber-Gesamtausgabe, Band II/10,2

Cover: Max Weber. Briefe 1918-1920 - Max Weber-Gesamtausgabe, Band II/10,2. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2012.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2012
Herausgegeben von Gerd Krumeich und M. Rainer Lepsius, in Zusammenarbeit mit Uta Hinz, Sybille Oßwald-Bargende und Manfred Schön. Die Briefe Max Webers aus den Jahren 1918 bis 1920 beleuchten in großer…

Max Weber: Abriss der universalen Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Max Weber Gesamtausgabe. Band III/6, Mit- und Nachschriften 1919/20

Cover: Max Weber. Abriss der universalen Sozial- und Wirtschaftsgeschichte - Max Weber Gesamtausgabe. Band III/6, Mit- und Nachschriften 1919/20. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2011.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2011
Mit CD-Rom. Herausgegeben von Wolfgang Schluchter in Zusammenarbeit mit Joachim Schröder. Max Webers Vorlesung "Abriß der universalen Sozial- und Wirtschaftsgeschichte", im Wintersemester 1919/20 an der…

Max Weber: Recht. Max Weber Gesamtausgabe. Band I/22,3. Wirtschaft und Gesellschaft. Die Wirtschaft und die gesellschaftlichen Ordnungen und Mächte. Nachlass

Cover: Max Weber. Recht - Max Weber Gesamtausgabe. Band I/22,3. Wirtschaft und Gesellschaft. Die Wirtschaft und die gesellschaftlichen Ordnungen und Mächte. Nachlass. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2010.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2010
Herausgegeben von Werner Gephart und Siegfried Hermes. In diesem Band werden zwei zum Grundrißbeitrag Webers gehörige Manuskripte editorisch aufbereitet, die der rechtlichen Sphäre gewidmet sind: ein…

Max Weber: Briefe 1915 - 1917. Max Weber Gesamtausgabe. Band II/9

Cover: Max Weber. Briefe 1915 - 1917 - Max Weber Gesamtausgabe. Band II/9. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2008.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2008
Herausgegeben von Gerhard Krumeich und M. Rainer Lepsius in Zusammenarbeit mit Birgit Rudhard und Manfred Schön. Der neue Briefband 1915 bis 1917 enthält Max Webers politische Äußerungen zum Ersten Weltkrieg…

Max Weber: Zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des Altertums. Max Weber Gesamtausgabe. Band 1/6, Schriften und Reden 1893-1908

Cover: Max Weber. Zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des Altertums - Max Weber Gesamtausgabe. Band 1/6, Schriften und Reden 1893-1908. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2006.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2006
Herausgegeben von Jürgen Deininger. Dieser Band enthält die zwischen 1893 und 1908 entstandenen Arbeiten Max Webers zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des Altertums, darunter den bekannten Vortrag…

Max Weber: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. Das antike Judentum. Max Weber Gesamtausgabe. Band I/21,1, Schriften und Reden 1911-1920

Cover: Max Weber. Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. Das antike Judentum - Max Weber Gesamtausgabe. Band I/21,1, Schriften und Reden 1911-1920. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2005.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2005
Herausgegeben von Eckart Otto unter Mitwirkung von Julia Offermann. Max Webers Studie zur Religionssoziologie des antiken Judentums, die kurz vor seinem Tod abgeschlossen wurde, ist das methodisch ausgereifteste…

Max Weber: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. Das antike Judentum. Max Weber Gesamtausgabe. Band I/21,2, Schriften und Reden 1911-1920

Cover: Max Weber. Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. Das antike Judentum - Max Weber Gesamtausgabe. Band I/21,2, Schriften und Reden 1911-1920. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen, 2005.
Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2005
Herausgegeben von Eckart Otto unter Mitwirkung von Julia Offermann. Max Webers Studie zur Religionssoziologie des antiken Judentums, die kurz vor seinem Tod abgeschlossen wurde, ist das methodisch ausgereifteste…
Zurück | 1 | 2 | Vor