Martin Brasser

Martin Brasser, geboren 1961, studierte Philosophie und Theologie in München und Tübingen. Nach Assistenzen am Lehrstuhl für Philosophie in Luzern ist er seit 2000 Co-Leiter des Nachdiplomkurses Philosophie und Management und seit 2001 Leiter der Bibliotheken Fakultäten I und II an der ZHB Luzern. Er lebt mit seiner Frau und vier Kindern in Luzern.

Martin Brasser: Rosenzweig als Leser. Kontextuelle Kommentare zum 'Stern der Erlösung'

Cover: Martin Brasser (Hg.). Rosenzweig als Leser - Kontextuelle Kommentare zum 'Stern der Erlösung'. Max Niemeyer Verlag, Tübingen, 2004.
Max Niemeyer Verlag, Tübingen 2004
Der "Stern der Erlösung" (1921) von Franz Rosenzweig (1886-1929) gehört zu den großen systematischen Werken der Philosophie des 20. Jahrhunderts. Zugleich ist es der - für viele Interpreten heute noch…