Marie-Louise von Motesiczky

Marie-Louise von Motesiczky, als Tochter eiens ungarischen Adligen und einer jüdischen Bankierstochter 1906 in Wien geboren, studierte an der Städelschule in Frankfurt Malerei, floh 1938 mit ihrer Mutter vor den Nazis zuerst in die Niederlande, dann nach England, wo sie Oskar Kokoschka und Elias Canetti kennenlernte. Marie-Louise von Motesiczky starb 1996 in London.

Elias Canetti/Marie-Louise von Motesiczky: Liebhaber ohne Adresse. Briefwechsel 1942-1992

Cover: Elias Canetti / Marie-Louise von Motesiczky. Liebhaber ohne Adresse - Briefwechsel 1942-1992. Carl Hanser Verlag, München, 2011.
Carl Hanser Verlag, München 2011
Herausgegeben von Ines Schlenker und Kristian Wachinger. Zwei große Künstler begegnen sich im Exil: Die Malerin Marie-Louise von Motesiczky und der Schriftsteller Elias Canetti, die beide aus Nazideutschland…