Margarete Vöhringer

Margarete Vöhringer, geboren 1973, studierte Kunst- und Medienwissenschaften in Karlsruhe und Berlin und war Stipendiatin am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin. Nach Lehraufträgen an der Bauhaus-Universität Weimar und am Osteuropa-Institut der FU Berlin ist sie seit 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin.

Margarete Vöhringer: Avantgarde und Psychotechnik. Wissenschaft, Kunst und Technik der Wahrnehmungsexperimente in der frühen Sowjetunion

Cover: Margarete Vöhringer. Avantgarde und Psychotechnik - Wissenschaft, Kunst und Technik der Wahrnehmungsexperimente in der frühen Sowjetunion. Wallstein Verlag, Göttingen, 2007.
Wallstein Verlag, Göttingen 2007
Kurz vor dem 90. Jubiläum der sozialistischen Oktoberrevolution wagt Margarete Vöhringer einen neuen Blick auf die darauf folgenden 20er Jahre. Statt die Umwälzung der Machtverhältnisse in Russland entlang…