Maike Bruhns

Maike Bruhns ist Kunsthistorikerin und lebt in Hamburg. Im Rahmen ihrer Forschungsarbeit zur Hamburger Kunst im Nationalsozialismus baute sie das "Archiv NS-Verfolgter Künstler in Hamburg" auf. Sie trat mit verschiedenen Publikationen zu Kunst und Künstlern in Hamburg im 20. Jahrhundert hervor.

Maike Bruhns: Kunst in der Krise. 2 Bände: Hamburger Kunst im 'Dritten Reich'. Künstlerlexikon Hamburg 1933-1945

Cover: Maike Bruhns. Kunst in der Krise - 2 Bände: Hamburger Kunst im 'Dritten Reich'. Künstlerlexikon Hamburg 1933-1945. Dölling und Galitz Verlag, Hamburg, 2001.
Dölling und Galitz Verlag, Hamburg - München 2001
Aufgrund neuer Archivzugänge und langfristiger systematischer (Quellen-)Forschung leistet das dreibändige Standardwerk umfassende Aufklärung über die bislang unaufgearbeitete Epoche der Kunst im Nationalsozialismus…