Jörn Grabowski

Jörn Grabowski studierte Geschichte an der HU Berlin. Von 1973 bis 2014 war er bei den Staatlichen Museen zu Berlin tätig, zunächst als Magazinverwalter der Nationalgalerie auf der Museumsinsel, ab 1983 im Otto-Nagel-Haus und ab 1988 im Archiv der Nationalgalerie. Nach dem Zusammenschluss mit dem Zentralarchiv der Museen wurde er Abteilungsleiter und 1990 stellvertretender Leiter. Vom 1. Mai 1992 bis zum 30. September 2014 leitete er das Zentralarchiv der Staatlichen Museen zu Berlin.

Jörn Grabowski/Petra Winter: Zwischen Politik und Kunst. Die Staatlichen Museen zu Berlin in der Zeit des Nationalsozialismus. Für das Zentralarchiv - Staatliche Museen zu Berlin

Cover: Jörn Grabowski (Hg.) / Petra Winter (Hg.). Zwischen Politik und Kunst - Die Staatlichen Museen zu Berlin in der Zeit des Nationalsozialismus. Für das Zentralarchiv - Staatliche Museen zu Berlin. Böhlau Verlag, Wien, 2013.
Böhlau Verlag, Wien 2013
Mit 94 Abbildungen. Der 30. Januar 1933 brachte auch für die Staatlichen Museen zu Berlin einschneidende Veränderungen, die sich nicht nur auf die durch die Aktion "Entartete Kunst" und die späteren Zerstörungen…