Jeffrey D. Sachs

Jeffrey D. Sachs, geboren 1954 in Detroit, Michigan, ist Entwicklungsökonom. Er leitet das Earth Institute der Columbia Universität in New York; der breiten Öffentlichkeit ist er als Direktor des UN Millenium Projekts zur globalen Armutsbekämpfung bekannt geworden. Sachs hat rund um den Globus Regierungen beraten, unter anderem in Lateinamerika und im postkommunistischen Osteuropa, wo er half, marktwirtschaftliche Reformen durchzuführen. Es gibt keine maßgebliche internationale Organisation im Bereich der Entwicklungsökonomie, für die Sachs nicht tätig gewesen ist. "Das Ende der Armut" ist sein erstes Buch für das breite Publikum.

Jeffrey D. Sachs: Das Ende der Armut. Ein ökonomisches Programm für eine gerechtere Welt

Cover: Jeffrey D. Sachs. Das Ende der Armut - Ein ökonomisches Programm für eine gerechtere Welt. Siedler Verlag, München, 2005.
Siedler Verlag, München 2005
Aus dem Englischen von Thorsten Schmidt und Udo Rennert. Wir können die extreme Armut in der Welt abschaffen, nicht erst in der fernen Zukunft, sondern in unserer Gegenwart. Das ist die Botschaft Jeffrey…