Giwi Margwelaschwili

Giwi Margwelaschwili wurde 1927 als Sohn georgischer Emigranten in Berlin geboren. Seine Mutter starb, als er vier Jahre alt war. Sein Vater lehrte Philosophie und Orientalistik. 1946 wurde er zusammen mit seinem Sohn vom sowjetischen Geheimdienst NKWD entführt. Der Vater wurde ermordet, Giwi Margwelaschwili in Sachsenhausen interniert, anschließend nach Georgien verschleppt. Dort lehrte er Deutsch. Erst 1987 konnte er nach Deutschland ausreisen. Ihn begleitete eine Unzahl von in der Emigration auf Deutsch geschriebenen Romanen und Erzählungen. 1994 erhielt er die deutsche Staatsbürgerschaft und ein Ehrenstipendium des Bundespräsidenten. 1995 erhielt er den "Brandenburgischen Literatur- Ehrenpreis" für sein Gesamtwerk, 2006 die Goethe-Medaille. Er ist Mitglied des P.E.N und lebt in Berlin. Werke u.a.: "Muzal - ein georgischer Roman", "Das böse Kapitel", "Kapitän Wakusch", "Der ungeworfene Handschuh".

Giwi Margwelaschwili: Das Lese-Liebeseheglück .

Cover: Giwi Margwelaschwili. Das Lese-Liebeseheglück . Gollenstein Verlag, Saarbrücken, 2013.
Gollenstein Verlag, Merzig 2013
Giwi Margwelaschwilis Romangeht auf seine Zeit als Stadtschreiber in Saarbrücken, 1990, zurück, wenige Jahre vor seiner endgültigen Rückkehr nach Deutschland. Im Saarbrücker Hotel Fuchs lässt er eine…

Giwi Margwelaschwili: Fluchtästhetische Novelle.

Cover: Giwi Margwelaschwili. Fluchtästhetische Novelle. Verbrecher Verlag, Berlin, 2012.
Verbrecher Verlag, Berlin 2012
Kapitän Wakusch besteigt bang das Flugzeug, das ihn zu Verwandten in das ferne, unbekannte Georgien bringen soll. Doch die Maschine will nicht abheben: Wieder und wieder drehen sich die Propeller, wieder…

Giwi Margwelaschwili: Der verwunderte Mauerzeitungsleser.

Cover: Giwi Margwelaschwili. Der verwunderte Mauerzeitungsleser. Verbrecher Verlag, Berlin, 2010.
Verbrecher Verlag, Berlin 2010
Mit Fotos. In diesem unterhaltsamen Essay spaziert Giwi Margwelaschwili durch Berlin, und liest, was an die Wände geschrieben wurde: "Berlin muss deutsch bleiben" oder "Soft resistance". Was, fragt sich…

Giwi Margwelaschwili: Der Kantakt. Aus den Lese-Lebenserfahrungen eines Stadtschreibers

Cover: Giwi Margwelaschwili. Der Kantakt - Aus den Lese-Lebenserfahrungen eines Stadtschreibers. Verbrecher Verlag, Berlin, 2009.
Verbrecher Verlag, Berlin 2009
In "Der Kantakt" wird der deutsch-georgische Autor Giwi Margwelaschwili erstmals selbst zu einer Figur seiner Lese- und Lebenswelten. 1995 ist er Stadtschreiber von Rheinsberg - folgerichtig liest er…

Giwi Margwelaschwili: Officer Pembry.

Cover: Giwi Margwelaschwili.  Officer Pembry. Verbrecher Verlag, Berlin, 2007.
Verbrecher Verlag, Berlin 2007
Officer Pembry ist überrumpelt: In einem rund einhundert Jahre alten Thriller namens "Das Schweigen der Lämmer" soll seine Zukunft eingeschrieben sein. Er soll einem intelligenten Kannibalen namens Hannibal…