Gioacchino Criaco

Gioacchino Criaco, geboren 1965 in Africo, Kalabrien, studierte Rechtswissenschaften in Bologna und arbeitete als Anwalt in Mailand. Nach 20 Jahren kehrte er nach Africo zurück. Der Vater Domenico wurde 1993 in einer Blutfehde umgebracht. Der Bruder Pietro Criaco war bis zu seiner Verhaftung einer der 30 meistgesuchten Kriminellen Italiens.

Gioacchino Criaco: Schwarze Seelen

Cover
Folio Verlag, Wien - Bozen 2016
ISBN 9783852566849, Gebunden, 233 Seiten, 22.90 EUR
Aus dem Italienischen von Karin Fleischanderl. Armut, archaische Riten, organisiertes Verbrechen - eine Geschichte aus dem gottverlassenen Süden Italiens: Drei Freunde aus dem Bergdorf Africo in Kalabrien…