George L. Mosse

George L. Mosse, 1918 in Berlin geboren, war Professor für europäische Geschichte an der Universität von Wisconsin und Professor für deutsche Geschichte in Jerusalem. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht. Auf Deutsch sind u.a. erschienen: "Jüdische Intellektuelle in Deutschland" (1992), "Die Nationalisierung der Massen" (1993) und "Das Bild des Mannes" (1997). George L. Mosse starb 1999 kurz nach der Beendigung seiner Erinnerungen.

George L. Mosse: Aus großem Hause. Erinnerungen eines deutsch-jüdischen Historikers

Cover: George L. Mosse. Aus großem Hause - Erinnerungen eines deutsch-jüdischen Historikers. Ullstein Verlag, Berlin, 2003.
Ullstein Verlag, München 2003
George L. Mosse, am Ende des Kaiserreichs in Berlin geboren, in der Weimarer Republik aufgewachsen, von den Nazis in die Emigration gezwungen und als Historiker des 20. Jahrhunderts berühmt geworden,…