Buchautor

G. K. Chesterton

Gilbert Keith Chesterton wurde 1874 in London als Sohn einer prostestantischen Familie der Mittelklasse geboren. Nach dem Besuch einer Kunstschule arbeitete er als Journalist für verschiedene liberale Zeitschriften, machte sich jedoch bald als Schriftsteller einen Namen. Chesterton gilt als einer der glänzendsten Stilisten der modernen englischen Literatur, in der er gleichwohl stets ein Außenseiter blieb. Zu seinen bekanntesten Büchern gehören "Der Mann, der Donnerstag war" und "Die Geschichten von Pater Brown". 1922 konvertierte Chesterton zum Katholizismus und schrieb mehrere theologisch inspirierte Werke, darunter Biografien über Franz von Assisi und Thomas von Aquin. Chesterton starb 1936 in London.

G. K. Chesterton: Orthodoxie. Eine Handreichung für die Ungläubigen

Cover
FE-Medienverlag, Kißlegg 2012
ISBN 9783863570194, Broschiert, 303 Seiten, 9.95 EUR
Gilbert Keith Chesterton wurde 1874 in London geboren und ist 1936 ebendort gestorben. Er war Zigarrenraucher und Dialektiker, Vielschreiber und Gourmand. Unter seinen hundert Büchern sind die bekanntesten…

G. K. Chesterton: Die Paradoxe des Mr. Pond und andere Überspanntheiten

Cover
Die Andere Bibliothek, Berlin 2012
ISBN 9783847703327, Gebunden, 450 Seiten, 36.00 EUR
Deutsch von Boris Greff und Matthias Marx. Mit einem Nachwort von Matthias Marx. In den letzten Monaten seines Lebens veröffentlichte Gilbert Keith Chesterton monatlich eine Kriminalnovelle im Storyteller…

G. K. Chesterton: Der Mann, der zuviel wusste. Kriminalgeschichten

Cover
Manesse Verlag, Zürich 2011
ISBN 9783717522287, Gebunden, 349 Seiten, 19.95 EUR
Aus dem Englischen von Renate Orth-Guttmann. Warum rast der Parlamentsabgeordnete Sir Humphrey Turnbull ungebremst über einen Abhang in den Tod? Was hat der Premierminister mit dem rätselhaften Ableben…

G. K. Chesterton: Die Unschuld des Kriminellen

Cover
nova et vetera Verlag, Bonn 2010
ISBN 9783936741636, Gebunden, 206 Seiten, 18.00 EUR
Aus dem Englischen von Boris Greff, Max Herresthal und Matthias Marx. Alle Kriminalgeschichten sind Maskenspiele, und Gilbert Keith Chesterton war ein Meister dieses Genre. Zum hundertsten Geburtstag…

G. K. Chesterton: Die englische Weihnacht

Cover
nova et vetera Verlag, Bonn 2009
ISBN 9783936741209, Gebunden, 168 Seiten, 16.00 EUR
Aus dem Englischen von Boris Greff, Max Herresthal und Matthias Marx. "Weihnachten ist ein echtes Zeugnis für den Anfang des Chri­stentums; ein Anfang, der nicht endet." - Mit diesem typischen Paradoxon…

G. K. Chesterton: Vom Wind und den Bäumen oder Gewichtige Kleinigkeiten. Betrachtungen und Skizzen

Cover
Elsinor Verlag, Coesfeld 2008
ISBN 9783939483106, Taschenbuch, 204 Seiten, 16.80 EUR
Aus dem Englischen von Jakob von Vandenberg. Gilbert Keith Chesterton gilt als einer der vielseitigsten englischen Schriftsteller des frühen 20. Jahrhunderts. Chesterton war aber nicht nur Erzähler, Biograph…

G. K. Chesterton: Apollos Auge

Cover
Edition Büchergilde, Frankfurt am Main 2007
ISBN 9783940111074, Gebunden, 162 Seiten, 17.90 EUR
Aus dem Englischen von Wolfgang Rhiel, Heinrich Fischer und Clarisse Meitner. Mit einem Vorwort von Jorge Luis Borges. Illustrationen von Bernhard Jäger. In der "Bibliothek von Babel" versammelt der…

G. K. Chesterton: Pater Brown und die Midamaske. Vollständige Lesung, 1 CD

Cover
DHV - Der Hörverlag, München 2006
ISBN 9783899407341, CD, 9.95 EUR
Harry Rowohlt liest Chestertons Erzählung über einen Kriminalfall im Bankenmilieu.

G. K. Chesterton: Die Wildnis des Häuslichen Lebens. Essays

Cover
Berenberg Verlag, Berlin 2006
ISBN 9783937834139, Gebunden, 160 Seiten, 19.00 EUR
Mit einer Einleitung von Norbert Miller. Ausgewählt, aus dem Englischen übersetzt und mit einer Nachbemerkung versehen von Joachim Kalka. Für Ernst Bloch war er "einer der gescheitesten Männer, die je…

G. K. Chesterton: Father Brown und die Midasmaske. und andere Geschichten

Cover
nova et vetera Verlag, Bonn 2004
ISBN 9783936741179, Gebunden, 217 Seiten, 22.50 EUR
Aus dem Englischen von Carl Koch. Im Buch ist "Die Midasmaske" die erste von sechs weiteren unbekannten Geschichten, deren Helden Father Browhn in vielem zum Verwechseln ähnlich sind. Darunter befindet…

G. K. Chesterton: Die neue Weihnacht. Essays, Geschichten und Gedichte

nova et vetera Verlag, Bonn 2004
ISBN 9783936741162, Gebunden, 220 Seiten, 22.50 EUR
Aus dem Englischen von Boris Greff.

G. K. Chesterton: Thomas von Aquin. Franz von Assisi

Cover
nova et vetera Verlag, Bonn 2003
ISBN 9783936741155, Gebunden, 333 Seiten, 20.50 EUR
Mit je einem einleitenden Essay von Joseph Pearce. Frühere deutsche Übersetzungen überarbeitet von Carl Koch. Beide Biografien Chestertons sind Klassiker der katholischen Literatur - auch in Deutschland.…

G. K. Chesterton: Gilbert K. Chesterton: Autobiografie

Cover
nova et vetera Verlag, Bonn 2002
ISBN 9783936741117, Gebunden, 367 Seiten, 25.50 EUR
Mit einem Vorwort von Elmar Schenkel. Aus dem Englischen übersetzt von Hubert Schiel. Angeregt durch seine Sekretärin schrieb Chesterton dieses Werk in seinem Todesjahr 1936 als er schon schwer erkrankt…

G. K. Chesterton: Ketzer. Eine Verteidigung der Orthodoxie gegen ihre Verächter

Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 1998
ISBN 9783821841656, Gebunden, 292 Seiten, 27.61 EUR
Aus dem Englischen neu übersetzt von Monika Noll und Ulrich Enderwitz. Reaktionär? Aber natürlich war Chesterton ein Reaktionär! Mit zwölf Jahren Heide, mit sechzehn Agnostiker, mit dreißig Katholik-,…

G. K. Chesterton: Orthodoxie. Eine Handreichung für die Ungläubigen

Cover
Eichborn Verlag, Frankfurt am Main 2000
ISBN 9783821841878, Gebunden, 290 Seiten, 25.31 EUR
Aus dem Englischen von Monika Noll und Ulrich Enderwitz. Vor drei Jahren ist Chestertons großer Essay "Ketzer" erschienen. In diesem Buch hat er sich, mit verheerender Wirkung, über die Materialisten…