Eva Eisenstaedt

Eva Eisenstaedt, in Buenos Aires geboren, studierte Erziehungswissenschaften und Sozialpsychologie. Sie arbeitete als Lehrerin in Argentinien, der Schweiz und Deutschland und ist Mitarbeiterin des Jüdischen Verbands für Überlebende der Nazi-Verfolgung in Argentinien.

Eva Eisenstaedt: Zweimal überleben. Von Auschwitz zu den Müttern der Plaza de Mayo. Die Geschichte der Sara Rus

Cover: Eva Eisenstaedt. Zweimal überleben - Von Auschwitz zu den Müttern der Plaza de Mayo. Die Geschichte der Sara Rus. Mandelbaum Verlag, Wien, 2010.
Mandelbaum Verlag, Wien 2010
Sara Rus stammt aus Polen. Sie war 12 Jahre alt, als die Nazis sie und ihre Familie ins Ghetto Lodz brachten, bis sie im Juli 1944 nach Auschwitz-Birkenau deportiert wurde. Am 5. Mai 1945 wurden sie und…