Ernestine Amy Buller

Ernestine Amy Buller, geboren 1891, gestorben 1974 studierte Geschichte am Birkbeck College in London. Ab 1912 zahlreiche Reisen nach Deutschland. Sie engagierte sich in der christlichen Studentenbewegung und arbeitete mit dem Historiker Allan Bullok zusammen. 1944 wurde sie Leiterin eines Frauencolleges. 1947 wird sie vom englischen Königshaus darin unterstützt, ein eigenes College zu gründen. 1949 eröffnete sie Cumberland Lodge, einen Begegnungsort für Studenten aus aller Welt.

Ernestine Amy Buller: Finsternis in Deutschland. Was die Deutschen dachten. Interviews einer Engländerin 1934-1938

Cover: Ernestine Amy Buller. Finsternis in Deutschland - Was die Deutschen dachten. Interviews einer Engländerin 1934-1938. Elisabeth Sandmann Verlag, München, 2016.
Elisabeth Sandmann Verlag, München 2016
Aus dem Englischen von Michael Pfingstl. Herausgegeben von Kurt Barling. Wie gerät ein ganzes Volk in die Fänge des Extremismus und was denken ganz normale Menschen darüber? Immer wieder reist die in…