Emir Suljagic

Emir Suljagic, 1975 geboren, erlebte die Belagerung der bosnischen UN-Schutzzone Srebrenica und die Ermordung fast all seiner männlichen Einwohner durch die serbischen Truppen im Jahr 1995. Er studierte anschließend Politikwissenschaft in Sarajewo, erhielt einen M.A. der Universität Bologna mit seiner Arbeit über den sozialen Kontext des Genozids und war Stipendiat am Hamburger Friedensforschungsinstitut IFSH. Zudem hat er als Journalist bei Bosniens führender Wochenzeitung Dani gearbeitet.

Emir Suljagic: Srebrenica. Notizen aus der Hölle

Cover: Emir Suljagic. Srebrenica - Notizen aus der Hölle . Zsolnay Verlag, Wien, 2008.
Zsolnay Verlag, Wien 2008
Aus dem Bosnischen von Katharina Wolf-Griesshaber. Dieses Buch ist der einzige Bericht eines Zeugen beim größten Massaker in Europa nach 1945. Der damals knapp 18-Jährige Emir Suljagic, der 1992 im Bosnienkrieg…