Clemens Eich

Clemens Eich wurde 1954 in Rosenheim geboren. Nach der Schauspielschule in Zürich hatte er Engagements in Landshut, Frankfurt und Wien. 1980 erschien sein erster Gedichtband "Aufstehn und gehn", 1987 der Prosaband "Zwanzig nach drei". Für den Roman "Das steinerne Meer" (1995) wurde ihm 1996 der Hamburger Mara-Cassens-Preis zuerkannt. Clemens Eich starb 1998. Die unvollendeten "Aufzeichnungen aus Georgien" erschienen posthum 1999.

Clemens Eich: Clemens Eich: Gesammelte Werke. Das steinerne Meer / Aufzeichnungen aus Georgien; Prosa / Drama / Lyrik.

Cover: Clemens Eich. Clemens Eich: Gesammelte Werke - Das steinerne Meer / Aufzeichnungen aus Georgien; Prosa / Drama / Lyrik.. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2008.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2008
Am 22. Februar 1998 kam Clemens Eich, noch nicht einmal 45-jährig, bei einem Unfall ums Leben. Er hinterließ ein schmales, in seiner traumwandlerischen Klarheit erstaunliches Werk: Gedichte, Prosaerzählungen,…