Carl Ludwig Fernow

Carl Ludwig Fernow, 1763 geboren, war einer der bedeutendsten Kunsttheoretiker des deutschen Klassizismus. Er studierte Philosophie in Jena und siedelte 1794 nach Rom über. Auf Wunsch Goethes kam er 1802 als außerordentlicher Professor der Ästhetik nach Jena und 1804 als Bibliothekar der Herzogin Anna Amalia Bibliothek nach Weimar, wo er bis zu seinem Tode 1808 blieb.

Carl Ludwig Fernow: 'Rom ist eine Welt in sich'. Briefe 1789-1808. Zwei Bände

Cover: Carl Ludwig Fernow. 'Rom ist eine Welt in sich' - Briefe 1789-1808. Zwei Bände. Wallstein Verlag, Göttingen, 2013.
Wallstein Verlag, Göttingen 2013
In der umfassend kommentierten Briefedition werden erstmals alle ermittelbaren Briefe des zwischen 1792 und 1808 in Jena, Rom und Weimar wirkenden Kunsttheoretikers, Italianisten, politischen Journalisten…