Übersicht

Stichwort "Johann Friedrich Cotta"


3 Bücher von insgesamt 7

Bernhard Fischer: Johann Friedrich Cotta. Verleger, Entrepreneur, Politiker

Cover: Bernhard Fischer. Johann Friedrich Cotta - Verleger, Entrepreneur, Politiker. Wallstein Verlag, Göttingen, 2014.
Wallstein Verlag, Göttingen 2014
ISBN 9783835313965, Broschiert, 896 Seiten, 49,90 EUR
Man nannte ihn den "Napoleon des deutschen Buchhandels". Johann Friedrich Cotta, ein Jurist mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Interesse und Talent, war ein Quereinsteiger: 1787 kaufte er die Tübinger…

Carl Ludwig Fernow: 'Rom ist eine Welt in sich'. Briefe 1789-1808. Zwei Bände

Cover: Carl Ludwig Fernow. 'Rom ist eine Welt in sich' - Briefe 1789-1808. Zwei Bände. Wallstein Verlag, Göttingen, 2013.
Wallstein Verlag, Göttingen 2013
ISBN 9783835313149, Gebunden, 1304 Seiten, 98,00 EUR
In der umfassend kommentierten Briefedition werden erstmals alle ermittelbaren Briefe des zwischen 1792 und 1808 in Jena, Rom und Weimar wirkenden Kunsttheoretikers, Italianisten, politischen Journalisten…

Cotta - 'Das gelobte Land der Dichter'. Briefe an die Verleger

Cover: Cotta - 'Das gelobte Land der Dichter' - Briefe an die Verleger. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2009.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2009
ISBN 9783608939040, Gebunden, 168 Seiten, 17,90 EUR
Herausgegeben von Stephan Askani und Frank Wegner. "Führen Sie doch, wertester Herr Cotta, Ihren Korrektoren die Sorgfalt zu Gemüte, mit der ein Schriftsteller, der etwas auf seine Sachen hält, ein Manuskript…