Andrea Günter

Andrea Günter studierte Germanistik, Theologie und Philosophie; Habilitation in Philosophie über "Politische Philosophie und das Denken der Geschlechterdifferenz". Sie arbeitet als freischaffende Referentin in der beruflichen Weiterbildung und übernimmt Lehraufträge und Gastdozenturen.

Andrea Günter: Weltliebe. Gebürtigkeit, Geschlechterdifferenz und Metaphysik

Cover: Andrea Günter. Weltliebe - Gebürtigkeit, Geschlechterdifferenz und Metaphysik. Ulrike Helmer Verlag, Sulzbach/Taunus, 2003.
Ulrike Helmer Verlag, Königstein/Taunus 2003
Von der Postmoderne wird behauptet, sie führe zu Relativität und Unverbindlichkeit, Bindungen verlieren ihren Wert und lösen sich auf. Allerdings kann die Postmoderne auch entgegengesetzt gedeutet werden:…