Stichwort-Übersicht

Schweden

Insgesamt 71 Einträge in 2 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 55

Harry Martinson: Schwärmer und Schnaken

Cover
Guggolz Verlag, Berlin 2021
ISBN 9783945370292, Gebunden, 219 Seiten, 22.00 EUR
[…] Aus dem Schwedischen von Klaus-Jürgen Liedtke. Die Natur in "Schwärmer und Schnaken" ist keineswegs nur Idylle, sie ist Spiegel sowohl für Martinsons Innenwelt als auch für das, was…

Lina Gustafsson: Die Schlachthaus-Tagebücher

Cover
Ullstein Verlag, Berlin 2021
ISBN 9783864931635, Gebunden, 240 Seiten, 14.99 EUR
[…] Aus dem Schwedischen übersetzt von Maike Barth. Die Tierärztin Lina Gustafsson beginnt, auf einem Schlachthof zu arbeiten, um dort die Tierschutzrichtlinien zu überwachen und die Tiere…

Oskar Kroon: Warten auf Wind. (Ab 11 Jahre)

Cover
Otto Maier Buchverlag, Ravensburg 2021
ISBN 9783747800355, Gebunden, 256 Seiten, 12.99 EUR
[…] Aus dem Schwedischen von Stefan Pluschkat. Es ist ein ungewöhnlich heißer Sommer, den Vinga bei ihrem Opa auf der Insel verbringt. Fernab vom Festland, wo Mama immer so traurig ist…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 16

9punkt 01.12.2020 […] Auch Schweden schwenkt in der zweiten Corona-Welle um, schreibt Matthias Wyssuwa im Leitartikel der FAZ. Das von der Gesundheitsbehörde unter Anders Tegnell gepriesene Laissez-faire, das sich viele Corona-Skeptiker hierzulande gern zum Vorbild genommen hätten, führte unter anderem zu vielen Toten in Pflegeheimen. Und es gibt bis heute "keine Corona-App in Schweden und keine klaren Vorgaben zum Tragen […] einer Phase mit niedrigen Zahlen im Sommer liegt die 14-Tages-Inzidenz auf 100.000 Einwohner jetzt bei 634. In Deutschland steht sie zurzeit bei 304. War die Zufriedenheit mit dem eigenen Weg auch in Schweden lange groß, scheint sich das zu ändern. Jüngste Umfragen zeigen, dass das Vertrauen in die Behörden im Allgemeinen und in Tegnell im Speziellen abnimmt." […]
9punkt 06.07.2020 […] Subventionen, den Beitrag für die renommierte 'Maison de la Culture' kürzte er. Ein Konzertsaal und zwei Bibliotheken wurden geschlossen. Dafür begründete Piolle ein Street-Art-Festival und eine Kirmes." Schweden ist bekanntlich mit der Coronakrise anders umgegangen als die anderen europäischen Staaten: Beschränkungen - die Restaurants und Geschäfte, Kindergärten und Schulen (mit Ausnahme der Oberstufe) blieben […] "nationalen Eigensinn". Und so richtig hat das mit den Empfehlungen auch nicht geklappt, meint Richard Swartz in der NZZ: "Denn nicht einmal die ausgewachsene Krise einer globale Pandemie ließ die Schweden den Ernst der Lage erkennen - weil sie nicht wissen, was eine Krise ist. Wie sollte eine Gesellschaft den richtigen Umgang mit etwas finden, wofür ihr die historische Erfahrung fehlt? ... Die Wahrheit […] dass sich in unserer gesellschaftlichen DNA fast keine der Eigenschaften finden, die in einer Krise notwendig sind. Wir müssen damit vielmehr tastend und im Do-it-yourself-Verfahren fertigwerden; Schweden ist schließlich die Heimat von Ikea. Üblicherweise (sofern nicht eine Schraube fehlt) funktioniert das. Wir wissen aber auch, dass es unendlich viel Zeit kosten kann." Bundesinnenminister Horst Seehofer […]
mehr Presseschau-Absätze