Stichwort

Populismus

18 Artikel - Seite 1 von 2

Von Feinden umstellt

Essay 16.05.2018 […] Plattformen linken oder rechten Populismus entwickelt. Aber so aktiv sich diese Männer (Frauen kommen kaum vor) des neuen Mediums Internet bedienen - es fällt auf, dass die meisten Protagonisten des Populismus alt sind. Trump ist 71, Beppe Grillo 69, Jean-Luc Mélenchon 66, von Berlusconi zu schweigen. Auch in Mittel- und Osteuropa haben fast alle Hauptfiguren des Populismus - Viktor Orbán, Jaroslaw Kaczynski […] hat. In dreifacher Hinsicht ist sie interessant: Sie ist eine klassische Linke, sie ist eine intellektuelle und einflussreiche Verfechterin des Populismus und sie ist mit 74 Jahren nicht gerade die Jüngste. In Deutschland leidet die Debatte über den Populismus allein schon daran, dass ihr Blick ausschließlich nach rechts geht. Ob man "mit Rechten reden" solle, fragt eines der erfolgreichsten intelle […] sucht sie neue Bündnisse, definiert neue Feinde und will "den Affekten einen neuen Raum geben". Die Linke, sagt sie, "kann sich der Demokratie nur bemächtigen, wenn sie einen eigenen Populismus entwickelt". Populismus ist also nichts Neues. Neu ist dagegen, dass sich Populisten in zum Teil virtuoser Weise des Netzes bedienen. Bannon ist Blogger. Beppe Grillo und Mélenchon haben sich im Netz äußerst […] Von Thierry Chervel

Tanz den Affenkönig! Empfehlungen zum Forum Expanded

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2012 […] Popularisierung des antipsychiatrischen Anliegens bei - und schließlich, wie der Film nahelegen wird, zu dessen esoterisch geneigter Trübung. Sehenswert ist "All Divided Selves" dennoch, weil Laings Populismus in seinen radikalen Anfängen viele wilde, auch wunderschöne Blüten treibt, wie zum Beispiel in einer von ihm moderierten Fernsehsendung über ein Glasgower Elendsviertel, wo er aus einer sozialen […] Von Nikolaus Perneczky

Leseprobe zu Margherita von Brentano: Das Politische und das Persönliche. Teil 1

Vorgeblättert 29.04.2010 […] Partei unternommen würde, würde sie in zehn Jahren legal zur Macht kommen und in weiteren zehn Jahren einen Krieg entfesseln.      Mein Vater verfolgte weiter mit Aufmerksamkeit die Programmatik, den Populismus und das Wachsen der Nationalsozialisten. Er las Hitlers Mein Kampf gründlich, nahm es wörtlich und beschwor seine Freunde, die hier angekündigten Programme ernst und wörtlich zu nehmen, insbesondere […]

Die CDU profiliert sich als Anti-Internetpartei

Redaktionsblog - Im Ententeich 27.05.2009 […] e und ihre braven Waffenfreaks an? (Mehr dazu in der Zeit.) Die CDU hat in den letzten Monaten diese Stimmung systematisch instrumentalisiert. Es gibt kein dankbareres Thema für einen modernen Populismus als Kinderpornografie und Ursula von der Leyen ist sein attraktiv erneuertes Erscheinungsbild. Auch hier scheint es wichtiger zu sein, das Netz als Sphäre des Bösen zu beschwören, als tatsächlich […] Von Thierry Chervel

Nervöse Zonen der Medienpolitik

Virtualienmarkt 20.04.2008 […] Rundfunk steht hierzulande unter verfassungsrechtlichem Artenschutz. Eigentlich würde man gerne Sätze in den neuen Rundfunkstaatsvertrag schreiben wollen, die sinngemäß sagen: Bitte kein Bruce-Darnell-Populismus im öffentlich-rechtlichen Internet. Oder: Boulevardjournalismus findet im öffentlich-rechtlichen Internet nicht statt. Oder: Im öffentlich-rechtlichen Internet bitte keine Sondersendungen zu "Flocke" […] ihr Lob für Online-Qualität per Ministerpräsidenten-Interview abholt. Denn nach wie vor treten die Qualitätstitel dem Internet bekanntlich mit großer Skepsis (mehr hier) und deutlicher Tendenz zum Populismus (Qualitätsbildstrecke) gegenüber. Ihren gesellschaftlichen Auftrag, für diskursive Vielfalt und Tiefe zu sorgen, erfüllt auch die "elektronische Presse" noch nicht so überzeugend, wie man es sich […] Von Robin Meyer-Lucht

Neu! "Bild" bringt Qualitätsjournalismus!

Link des Tages 16.01.2008 […] neuen 'Deutschfeindlichkeit' in deutschen Zeitungen aus. Ebenfalls in der taz beschreibt die Scientology-Expertin Ursula Caberta (mehr hier) die Europa-Strategie von Scientology und Tom Cruise. Mit Populismus lassen sich die Probleme der Jugendlichen mit Migrationshintergrund nicht lösen, meint Seyran Ates in Spiegel online. Thomas Klüwer wundert sich in seinem Weblog Indiskretion Ehrensache mit Blick […] Von Thierry Chervel

Mit offenen Karten

Im Kino 10.10.2007 […] solchen Helfers, das die Politikerworte Lügen straft. Doch ist Moores Populismus wirklich so unseriös? Oder anders gefragt: Ist es nicht gerade der deutlich fühlbare Mangel an Seriosität, der einen Film wie "Sicko" vorteilhaft von den meisten populär-dokumentarischen Formaten, gerade auch in Deutschland, abhebt? Denn Moores Populismus gibt sich im Gegensatz zu dem eines Guido Knopp immer als solcher zu […] öffentlichen Diskurs als eine Behauptung über den Zustand der Welt. Dass "Sicko" besser funktioniert als beispielsweise "Fahrenheit 9/11", liegt aber möglicherweise auch an der Wahl des Themas. Die jedem Populismus inhärente Tendenz zur Vereinfachung komplexer Zusammenhänge führt hier zu weit weniger argumentativen Verrenkungen als im Falle des Vorgängerfilms mit seiner reduktionistischen Sicht auf den Irak-Krieg […] Von Lukas Foerster, Ekkehard Knörer

Konsolidierung der Herrschaft

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2007 […] schwer, auch - und gerade - auf dem Rummelplatz Berlinale. Zu spröde, zu intellektuell, zu genau für allen Radau kommen sie daher; zu wenig kompromissbereit sind sie für die röhrenden Hirschen des Populismus, zu denen sich neulich auch Günther Rohrbach, Präsident der Deutschen Filmakademie, mit einer Philippika gegen die deutsche Filmkritik gesellte. Neben Petzold, der sich in "Yella" an einem fast schon […] Von Ekkehard Knörer

Wem gehören die Inhalte im Internet?

Virtualienmarkt 11.12.2006 […] beleidigt"). Bild schlug sich auf die Seite der (Promi-) Eliten, und wetterte gegen die Untugenden von Medien, die vermeintlich die journalistischen Tugenden der Wahrheitssuche im Alltag von Jux und Populismus opferten. Der Online Dienst Heise fragte danach konsequent und ernsthaft, wer denn öfter vom Pfad korrekter Berichterstattung abweiche, Bild oder Wikipedia. (Archivare erinnern sich indessen an […] Von Rüdiger Wischenbart