Stichwort

Populismus

370 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 25
Magazinrundschau 29.11.2019 […] Angst und Populismus: "Veränderung kann - Versprechen hin oder her - nicht aufgehalten werden, denn Veränderung ist das einzig ewige Gesetz unserer Welt. (...) Der Prozess der Veränderung der Werte ist ebenfalls unaufhaltbar, sogar bei der Geschwindigkeit der Veränderung haben wir kein Mitspracherecht, höchstens können wir vielleicht deren Richtung verändern. Was heutzutage als Populismus bezeichnet […] bezeichnet wird, ist nichts anderes als eine Lüge, welche die Angst der Menschen bewusst ausnutzt. Es ist eine Lüge, denn er verspricht Unmögliches. Die den Populismus fütternde Angst könnte nur ein Staat - wenn auch nicht beheben, so doch zur Gefahrlosigkeit reduzieren, der sich so um die Ungeschützten und die Verlierer kümmert, dass er dabei nicht lügen muss. Dieser Staat wurde einst Wohlfahrtsstaat genannt […] auch solange, bis er weggefegt wurde - eben von der Veränderung. Er wurde so sehr weggefegt, dass das Versprechen, ihn wieder auferstehen zu lassen, auch nichts anderes sein kann, als lügnerischer Populismus." […]
9punkt 31.10.2019 […] beweisen, dass der Populismus selbst in einer so traditionsreichen Demokratie wie dem Vereinigten Königreich große Erfolge feiern kann, wenn er wirtschaftlich und gesellschaftlich vergleichsweise moderat bleibt. Und dies beweist leider auch, dass der Populismus eine viel längere Lebenserwartung hat, als manch ein Optimist dächte. In der Gestalt von Donald Trump mag der Populismus an eine Ideologie gebunden […] zitierten alten, weißen Männer anspricht. Aber in der Gestalt von Boris Johnson oder Jarosław Kaczyński oder Evo Morales sind viel größere Bevölkerungsschichten für die eine oder andere Variante des Populismus anfällig. Das Gefühl, dass wir einen starken Mann brauchen, der das echte Volk gegen die korrupte Elite beschützt, ist unter allen möglichen Wählerschichten weit verbreitet." Im großen Welt-Interview […]