Stichwort

Marokko

3 Artikel

Gott hat hier noch nie jemandem geholfen: Ahmed El Maanounis 'Alyam, Alyam - Oh the Days!' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2017 […] wird. Khadija, die mit ihrer Familie im Hohen Atlasgebirge in Marokko lebt, hat daran überhaupt kein Interesse. Sie will zur Schule gehen und Anwältin in Casablanca werden, erzählt sie, und nicht von "alten glatzköpfigen Männern" gesagt bekommen, was sie tun soll. In einer wunderbaren Szene erklärt sie ihrer Freundin, dass in Marokko die Frauen jetzt gleichberechtigt sind. Wer sie zwingt, etwas gegen […] eh nicht. Aber dann fällt einem wieder ein, dass der Film von 1978 ist. Vielleicht hatte er Glück? Ich wüsste gern, was aus ihm geworden ist. Alyam, Alyam - Oh the Days! Regie: Ahmed El Maanouni. Marokko 1978, 87 Minuten (Vorführtermine) […] Von Anja Seeliger

Moment der Störung

Im Kino 14.04.2016 […] offenen Homosexualität die versteckte Homosexualität von Soukainas Freier Ahmad gegenüber. "Much Loved" erzeugte nach der Premiere in Cannes erwartbar einen Skandal in Marokko und wurde verboten, weil er eine Beleidigung für die Frauen Marokkos und die positive Darstellung von Homosexualität nicht hinnehmbar wäre. Eine Entscheidung, die Ayouch höchstens in der Vehemenz überrascht haben kann - angeblich gab […] harem d'Archimède" im schwarzen Mercedes auf der Strandpromenade hinter ihnen halten und 30 Jahre Träume und Hoffnungen im Blick auf das Meer verschmelzen. Fabian Tietke Much Loved - Frankreich, Marokko 2015 - Regie: Nabil Ayouch - Darsteller: Loubna Abidar, Asmaa Lazrak, Halima Karaouane, Sara Elhamdi Elalaoui, Abdellah Didane - Laufzeit: 104 Minuten. […] Von Sebastian Markt, Fabian Tietke

Geben die Kamera aus der Hand: Die Forumsfilme 'And-ek Ghes' und 'Les Sauteurs'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2016 […] überschreitet sie. Die beiden Dokumentarfilmer Moritz Siebert und Estephan Wagner haben ebenfalls ihre Kamera aus der Hand gegeben und den jungen Malier Abou Bakar Sidibé filmen lassen, wie er in Marokko auf die Möglichkeit wartet, nach Europa zu kommen. Höflich stellt er sich vor: Amadou, der Europäer von morgen, dann geht es mit der Kamera bestückt los auf den Berg Gurugu, wacklig-rumpelig zuerst […] Von Thekla Dannenberg